StartseitePortalAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die NASA mal wieder in Hochform...
Fr Jun 12, 2015 11:14 pm von Jazzman

» Irrstern über Atlantis
Mo Mai 20, 2013 9:40 am von Schwarzblut

» Forscher finden 53 Teile des Meteoriten im Ural.
Do Feb 28, 2013 10:48 pm von philipp93

» In was für einer Welt leben wir?
Sa Dez 01, 2012 1:59 am von Tao

» Die Wahrheit !!!
Fr Nov 23, 2012 12:34 am von Schwarzblut

» Nun hats mich erwischt...
Do Nov 22, 2012 2:56 pm von Schwarzblut

»  Der Suizid von Amanda Todd (STOPT MOBBING)
Do Okt 18, 2012 2:30 am von Kroemer-Info

» Wicca
Mo Okt 15, 2012 11:50 pm von Lucky77

» Astronom zu sein ist ein gefährlicher Job!
Sa Okt 06, 2012 11:51 am von Schwarzblut

ufo-kontakte.net

Austausch | 
 

 Botschaft eines Außerirdischen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    So Sep 18, 2011 5:33 am

Was wäre, wenn der freie Wille so an sich gar nicht existent ist und es uns im unbewussten lediglich vorgegaukelt wird,
was wenn es gar keine Ausserirdischen gäbe und sie nur ein Konstrukt unseres Unterbewusstseins sind?
Was ist wenn ET Botschaften nicht auch aus dem Unterbewussten kommen, weil es so programmiert wurde?
Wenn man Gene so programmiert hat, das sie gewisse Funktionen haben, warum nicht auch in der Form?

Einen Weg vorzugeben heißt ja nicht gleich, jeden einzelnen Schritt exakt anzugeben, denn wie Du das vorgegebene Ziel erreichst ist doch nicht wichtig, das du es erreichst ist das entscheidende. Somit kann man dir ein Ziel vorgeben ohne dich in deinem freien Willen zu beeinflussen.
Es ist wie es ist: Am Schluss wird abgerechnet, warum also nicht auch hier und in der genannten Form?
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 21, 2011 8:33 am

Was Botschaften angeht habe ich noch etwas interessantes gefunden

Zitat :
Botschaften der Außerirdischen sind identisch

Erstaunlich an den UFO Kontakt-Fällen ist, daß sie offenbar identische Botschaften haben. Brad Steiger, US-Autor, der seit 1967 dutzende dieser Fälle untersucht hat, faßt diese Botschaften in seinem Buch 'THE FELLOWSHIP', New York 1988, wie folgt zusammen :

Die Menschheit ist nicht allein im Universum. 'Brüder und Schwestern aus dem Weltraum' sind auf die Erde gekommen um jene Menschen zu erreichen und zu belehren, die ein kosmisches Bewußtsein erlangt haben.

Die Raum-Menschen verfügen über ein tiefes Wissen, das sie mit ihren 'jüngeren Verwandten' teilen wollen. Sie möchten, daß sich die Menschheit einer spirituellen intergalaktischen Konföderation anschließt.

Die Raum-Menschen sind hier, um zu lehren, das Bewußtsein der Menschheit zu erweitern, ihr auf höhere Ebenen der Existenz zu verhelfen, sie darauf vorzubereiten, in neue Dimensionen vorzudringen. Damit haben sie die selbe Aufgabe, wie alle spirituellen Lehrer und Propheten.

Die Erde befindet sich derzeit in einer Übergangszeit vor dem Eintritt in ein neues Zeitalter, dessen auffälligste Merkmale Liebe, Frieden, Verständigung der Völker sind.

Wenn die Erden-Menschen nicht rechtzeitig ihr Bewußtsein erweitern und damit ihre Vibration erhöhen, sind schwere Umwälzungen notwendig, um die Erde zu reinigen.

Karl L. VEIT, deutscher UFO-Pionier sagt es mit diesen Worten - 'Planetarier führen in dieser Zeit umwälzender Ereignisse eine Mission auf Erden im Auftrag der kosmischen Hierarchie aus, nämlich uns zu helfen, in der schwersten Weltkrise, der furchtbarsten Gefahr, in der unser Globus je gestanden hat, durch den drohenden Atomkrieg, ja sogar der Möglichkeit einer Zerstörung des Globus, wofür die Asteroiden-Trümmer als warnendes Beispiel gelten. Sie betrachten sich als unsere älteren, wissenden Brüder, die in ihre Entwicklung uns in vieler Hinsicht weit voraus sind.'

Das klingt wie immer, denn hier scheinen immer auch nur die gleichen Ausserirdischen zu Wort zu kommen, doch aus Berichten wissen wir schon recht genau, das es doch viele unterschiedliche Besucher gibt und sie aus verschiedenen Regionen kommen.
Deutlicher wird es, wenn man folgendes ließt:
Zitat :
Warnungen der Außerirdischen vor Weltproblemen

1974. Erst seit diesem Jahr wissen unsere Wissenschaftler, daß die Ozon-Schicht der Erde in Gefahr ist. Aber schon 1953 wiesen die Außerirdischen Dino Kraspedon und 1956 Prof. Freitas de Guimares darauf hin.

1987. Erst seit diesem Jahr wissen wir, daß das Erd-Magnetfeld schwindet, als Folge der weltweiten Zerstörung der Gründecke auf den Kontinenten. Aber bereits 1953 warnten die Außerirdischen George Adamski davor. (s.a. Magazin 2000 Nr. 70, Sept. 1987, Bild der Wissenschaft, Juni 1990)
Das sind die klassischen Beispiele dafür, das angeblich vor etwas gewarnt wird und niemand dieser Ausserirdischen eine Erklärung dazu abgibt, wieso weshalb und warum das passiert, vor dem man so eindringlich warnt.
Das sich das Erdmagnetfeld deshalb verändert, weil die Begrünung sich verändert, mag mich bestenfalls zum lächeln bringen, kann aber keinen ernsthaften physikalischen Grund erkennen, was das mit dem Magnetfeld zu tun hat, das sich nachweislich ständig verändert - bis hin zum Polsprung.

Dann folgen Dinge, die auch wohl eher Wunsch als denn Wirklichkeit sind
Zitat :
Vorbereitungen für den offenen Kontakt - die 'Galaktische Synchronisation'

31. Dezember 1986. Geschätzte 500 Millionen Menschen beten und meditieren in einer auch von Kirchen und Konfessionen unterstützten Aktion weltweit um 12.00 Uhr Greenwich Zeit für den Frieden.

1987, 16. - 17. August. Geschätzte 3 Millionen beteiligen sich an dem wichtigsten Gemeinschaftsakt dieses Jahrhunderts, der 'Harmonischen Konvergenz', der Überleitung der Erde in das Neue Zeitalter.

1989, 31. Dezember. Eine 'Globale Einladung an außerirdische Intelligenzen' wird synchron überall auf der Erde ausgesprochen, um der Menschheit bei ihren Problemen zu helfen, für die sie selbst keine Lösung hat. In Deutschland findet dies statt in Kiel, Wiesbaden, Berlin, Köln, Heroldsbach. Denn unsere Regierungen haben das offizielle Angebot der Außerirdischen abgelehnt, das sie allen Regierungen machten. Tatsächlich bringen diese Gemeinschafts-Aktionen die gewünschte Wende.

1987, Mai. Ein Treffen zwischen Michail GORBATSCHOW und den Außerirdischen soll auf dem Raum-Flughafen Baikonur stattgefunden haben.

1987, Dezember. Das Gipfeltreffen zwischen US-Präsident REAGAN und Michail Gorbatschow führt zum ersten effektiven Abrüstungs-Vertrag und dem Ende des kalten Krieges.

1987-1992. Es erfolgt eine 5 jährige Phase zur Umgestaltung der Erde.

1992-1993. Nach Abschluß der Umgestaltung Landung 'galaktischer Helfer' an einigen Orten der Erde.

1989. Regelmäßige UFO-Landungen finden erstmals in einer Großstadt statt, in Tblissi / Georgien / UdSSR.

2012. In diesem Jahr beginnt das 5. Welt-Zeitalter nach dem Maya-Kalender, Termin für die 'galaktische Synchronisation', die Aufnahme der Erde in die 'galaktische Union'.
Ganz besonders der Termin 2012 scheint immer noch einige anzuziehen wie das Licht die Motten. Es wird nichts passieren...
Umgestaltung der Erde... Laughing schon klar

Und hier die Quelle http://www.paranormal.de/paramirr/u.html
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 21, 2011 7:29 pm

Na da bin ich ja froh das die ETs zumindest mir gesagt haben warum das alles passiert und das es absolut gar nichts mit dem Menschen zu tun hat, sondern schlicht der Beginn des Zyklus der Erneuerung ist^^
Interessanterweise muss ich aber gestehen, das in meinem Traum es hieß, das alle Planeten in den Universen diesen Zyklen unterliegen sollen und einige Wochen später ja dann die Nachricht die Runde machte das 1. auf dem Saturn ein Megasturm entdeckt wurde und einer der Jupiterringe verschwand...was mich eher nur dazu verleitete, den Traum als Real anzusehen....

Die ETs haben gelernt, die Planeten als Lebewesen an zu sehen mit eigenem Bewusstsein usw...
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 21, 2011 7:52 pm

Wirkliche Erklärungen habe ich nirgendwo entdecken können, wenn ich so diverse Dinge über Warnungen usw. von Außerirdischen lese.
Zitat :
Na da bin ich ja froh das die ETs zumindest mir gesagt haben warum das alles passiert und das es absolut gar nichts mit dem Menschen zu tun hat, sondern schlicht der Beginn des Zyklus der Erneuerung ist^^
Ja eben, und das ist ja der springende Punkt: Es gab in allen Fällen immer nur nur sehr mäßige bis gar keine Erklärungen, die sich bestenfalls sehr allgemein gehalten haben und dann so ausgefallen sind, wie sie hier schon einige ziemlich esoterisch angehauchte Kameraden verteilen, die zu viel grünen Tee geraucht haben.

Ob das verschwinden des roten Flecks auf Jupiter oder ein gewaltiger Sturm auf Saturn etwas sind, was man dazu heranziehen kann?
Würde man das so als Beweis dafür verwenden wollen, würde mir die klare Ansage dazu fehlen, nämlich das dann und dann aus dem und dem Grund folgendes passiert.
Diese allgemeine Aussage über einen Zyklus der Erneuerung ist mir persönlich zu wenig, denn damit umgehe ich jede Erklärung, denn jedes mal wenn man etwas als völlig normal betrachtet , gibt es keine Erklärungen mehr dazu warum etwas so passiert ist.
Da kommt dann der Verdacht auf, das die Ausserirdischen vielleicht zwar die Erde besuchen können (wie auch immer sie das machen) aber was so einige Grundsätzliche Dinge angeht, genauso blöd dastehen wie wir auch.

Unsere Wissenschaftler gehen doch davon aus das Mathematik eine universelle Sprache ist, somit sollte es den Ausserirdischen doch möglich sein (vorausgesetzt sie sind tatsächlich so klug und wissen sehr viel mehr als wir) unseren Wissenschaftlern Zusammenhänge zu erklären oder vielmehr deutlich zu machen, ihnen Physikalische Gesetze zu verdeutlichen die wirklich gelten, ihnen das zu erklären was sie noch nicht verstanden haben oder völlig falsch interpretiert haben.
Tun sie aber nicht - warum?
Und nun komme mir keiner und sage, der Mensch soll selbst lernen...
Das lassen wir besser, sonst könnten wir auch unsere Schulen auflösen, denn jeder könnte ja selbst lernen.
Unsere Wissenschaft ist wohl - wie schon so oft - an einem Punkt angekommen, wo sie nicht weiter kommt und auf der Stelle tritt.
Zitat :
Die ETs haben gelernt, die Planeten als Lebewesen an zu sehen mit eigenem Bewusstsein usw...
Ja genau das meine ich...wenn man diesen Punkt erreicht hat, sollte man jede Art von Drogen absetzen
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 21, 2011 8:54 pm

Naja, ka was man da noch erklären soll, Zyklus der Erneuerung sagt doch alles aus eigendlich, der Planet erneuert sich, sowohl von innen als auch von aussen...dazu müsste ich am besten die erste Mail finden, habe jetzt oben nur die Mail gefunden wo ich zusammenfassend geschrieben habe ( deswegen die ganzen Unterteilungen ) Diese Zyklen seien Notwendig damit sich der Planet selbst und die Lebewesen auf ihn erhalten kann, sonst würde das passieren was dem Mars passiert ist. Jeder Planet sei stolz auf seine Bewohner, egal was diese ihm antun würden da sie eine direkte " göttliche " Verbindung haben...und alle sind irgendwie mit den Sonnen verbunden diese sind mit allen anderen Sonnen verbunden und all das zusammen ergäbe dann Gott usw...also das schon ne Menge Infos gewesen dich ich jetzt aber nicht mehr so auf die Reihe kriege...dazu müsste ich halt die allererste Mail an den Kollegen finden wo ich drüber geschrieben habe...im Grunde eigendlich genau das was du vermisst bei den ganzen ET Botschaften...erst für real gehalten, dann als Traum hingestellt und nu wo du das alles wieder zur Sprache bringst, hauts mich wieder durcheinander obwohl ich damit eigendlich abgeschlossen hatte... dontknow
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 21, 2011 9:18 pm

Das mit dem Mars ist so ein Ding, denn da scheint es wohl ziemlich unterschiedliche Aussagen zu geben.
In älteren Geschichten von alten Völkern wird z.B. über einen Krieg der Götter berichtet, wobei gesagt wird, das Mars und auch Venus zerstört wurden, dort Außenposten der verschiedenen Ausserirdischen zerstört wurden.
Das man jetzt auf die Idee kommt, es irgendwelchen natürlichen Umwälzungen an zulasten finde ich etwas merkwürdig.
Seltsam deshalb, weil es in den Erklärungen dazu immer nur ganz bestimmten Rassen zukommt, diese Erklärung abzugeben.
Angeblich sind diese Ausserirdischen entweder von Aldebaran oder von den Plejaden und erklären immer die gleichen Dinge, verhalten sich aber wie unsere Politiker indem sie reden, aber nichts sagen. Eine ziemlich irdische Ausdrucksweise wie ich finde, von hoch entwickelt eher weniger zu entdecken.

Wenn man sich dann z.B. Dinge anschaut wie das hier, weiß man welcher Film da abläuft: http://www.sternbringer.de/alcyone.htm
Da scheint eher der Wunsch und Realität vermischt worden zu sein, denn es gibt keinerlei Fakten, sondern nur Dinge die dem Leser verkauft werden.
Das ist mir persönlich zu wenig, ich will harte Fakten, etwas nachweisbares.
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 21, 2011 11:03 pm

Dann habe ich noch etwas gefunden:

Zitat :
Vorwort
Dieses Buch schrieb ich unter großem Opfer, in einem Bett liegend, ohne daß ich stehen oder mich setzen konnte. Aber angesichts der bestehenden Notwendigkeit, die Menschheit vor der kommenden Katastrophe zu warnen, machte ich eine große Anstrengung.
Diese Botschaft widme ich der Menschheit, als letzte Hilfe, weil es nichts mehr weiter zu tun gibt.
(V.M. Rabolú)
HERCOLUBUS ODER ROTER PLANET
Die Menschheit wird durch die Voraussagen derer bezaubert, die fälschlicherweise Wissenschaftler genannt werden, die nichts anderes tun, als sie mit Lügen vollzustopfen und die Wahrheit zu verzerren. Wir wollen von Hercolubus oder dem Roten Planeten sprechen, der auf die Erde zukommt.
Die Wissenschaftler haben gemäß Ausführungen sogar schon gewogen, daß er soundsoviele Tonnen wiegt und jenen Durchmesser hat, als ob er irgendein Kinderspielzeug wäre. Aber so ist es nicht. Hercolubus oder der Rote Planet ist fünf- oder sechsmal größer als Jupiter, er ist ein großer Gigant, den nichts aufhalten oder ablenken kann.
Die Erdbewohner glauben, daß er ein Spielzeug ist, und in Wirklichkeit ist er der Anfang vom Ende des Planeten Erde. Er ist schon gekommen. Das wissen die anderen Welten unseres Sonnensystems, und sie sind sehr darum bemüht, uns Hilfe zu leisten, um die Katastrophe zu vermeiden, aber niemand wird sie aufhalten können, weil dies die Strafe ist, die wir verdienen, um ein Ende mit soviel Schlechtigkeit zu machen
Ich gebe bekannt, daß Hereolubus eine Schöpfung wie unsere Welt ist. Er hat seine Menschheit, die ihn bewohnt und die ebenso verdorben wie diese hier ist. Jeder Planet, jede Welt hat ihre Menschheit. Die Herren Wissenschaftler sollen nicht glauben, daß sie diesen Planeten angreifen und zerstören können, denn auch dort haben sie ihre Waffen, die reagieren und uns von einem Moment auf den anderen verschwinden lassen können. Wenn sie angegriffen werden, verteidigen sie sich und das Ende käme viel schneller.
Es ist offenbar, daß das Kommen und Gehen des Lebens bewirkt, daß alles zu seinem Anfang oder zu seinem Ende zurückkehrt. Auf dem Kontinent Atlantis ereignete sich mit geringerer Intensität derselbe Fall wie jetzt. Aber bei dieser Rückkehr der Ereignisse wird es unser Planet nicht einmal aushalten, daß der andere sehr nahe vorbeikommt, ohne in Stücke zu fliegen. Dies verkennen die Herren Wissenschaftler, denn sie halten sich mit ihren Waffen für sehr mächtig und fähig, solch einen Giganten zu zerstören, und sie irren sich sehr.

Das ist nur ein kleiner teil dessen, was in dem PDF zu lesen ist (lediglich 16 Seiten) HERCOLUBUS ODER ROTER PLANET

Wieder einer mehr von der Sorte, die lediglich Panik verbreiten wollen und dummes Zeug reden.
Hier kann man das ganze auch als Buch bestellen: http://planetx.blog.de/2011/03/04/hercolubus-roter-planet-buchvorlesung-deutsch-10758389/

Lassen wir uns also mal überraschen, was denn nun wieder passiert oder besser nicht passiert.
Das Internet macht es möglich, das wirklich jeder seinen Unsinn verbreiten kann, der keinerlei Grundlage besitzt Suspect nono
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Do Sep 22, 2011 12:26 am

Kroemer-Info schrieb:
Das mit dem Mars ist so ein Ding, denn da scheint es wohl ziemlich unterschiedliche Aussagen zu geben.
In älteren Geschichten von alten Völkern wird z.B. über einen Krieg der Götter berichtet, wobei gesagt wird, das Mars und auch Venus zerstört wurden, dort Außenposten der verschiedenen Ausserirdischen zerstört wurden.
Das man jetzt auf die Idee kommt, es irgendwelchen natürlichen Umwälzungen an zulasten finde ich etwas merkwürdig.
Seltsam deshalb, weil es in den Erklärungen dazu immer nur ganz bestimmten Rassen zukommt, diese Erklärung abzugeben.
Angeblich sind diese Ausserirdischen entweder von Aldebaran oder von den Plejaden und erklären immer die gleichen Dinge, verhalten sich aber wie unsere Politiker indem sie reden, aber nichts sagen. Eine ziemlich irdische Ausdrucksweise wie ich finde, von hoch entwickelt eher weniger zu entdecken.

Wenn man sich dann z.B. Dinge anschaut wie das hier, weiß man welcher Film da abläuft: http://www.sternbringer.de/alcyone.htm
Da scheint eher der Wunsch und Realität vermischt worden zu sein, denn es gibt keinerlei Fakten, sondern nur Dinge die dem Leser verkauft werden.
Das ist mir persönlich zu wenig, ich will harte Fakten, etwas nachweisbares.

Naja, ich hab ja nun schon oft genug geschrieben das es wohl eher ein Traum war, anfangs war ich mir zwar nicht sicher, aber naja...zumal keine deutliche Aussage kam, wer sie denn sind, nach den Erzählungen her, usnere Vorfahren/Schöpfer...und es ist ja auch nur einmal passiert, also eher wohl doch nur ein Traum wo ich eingies drin verarbeitet habe...und das denke ich sind die meisten Channelings ebenfalls, zumindest gehe ich von aus, da wie du schon schreisbt, einfach zu viel Details fehlen...Panikmache sollte das nicht sein, wozu auch, sollte es kein Traum gewesen sein, werden wir eh evakuiert^^...Einzig das Problem wäre dann mit diesen " Besatzer " die irgendwas dagegen haben sollen...schon die Aussage finde ich im nachhinein höchst widersprüchlich...da soll eine hochtechnologische ET Rasse eine Invasion starten, wissen aber eltztendlich nichts von diesen Zyklen aber unsere Vorfahren schon?

Ach naja, egal, lohnt vll auch nicht mehr weiter drüber nach zu denken...ich für meinen Teil ignoriere eher solche " ET Botschaften "...weill wenns mir passiert, also ein Traum der real wirkt...garantiert auch bei jeden anderen...
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Do Sep 22, 2011 1:09 am

Das habe ich von deiner Seite auch nicht als Panikmache verstanden, eher scheint man an anderer Stelle diese Art dazu zu benutzen um Leute zu manipulieren.
Einerseits sagt man etwas über schwere Katastrophen und dann kommt sowas wie Selbstschutz und Überlebenstraining dazu, überteuerte Überlebensrationen von dehydrierten Lebensmitteln und derartigen Schwachsinn, damit sich die Macher im hier und jetzt eine goldene Nase verdienen.
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Do Sep 22, 2011 2:04 am

Naja, wer meint sich diesen Fraß Kartonweise an zu schaffen, dem is auch nimmer geholfen...Die beste Art eine mögliche Weltumspannende Katastrophe zu überleben, ist frühzeitig zu lernen, wie man in der Natur überlebt...und da reichen die vergleichsweise billigen Bücher von Rüdiger Nehberg statt die teuren und meist nutzlosen Survivalbücher...Und sollte es danach eh keine Natur mehr geben wo man überleben müsste, helfen einen die tollen Ration sowiso nicht
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Do Sep 22, 2011 2:14 am

Da stimme ich Dir voll zu.
Das bedeutet auch gleichzeitig, das aus den Städten wohl recht wenige überleben werden Exclamation
Die hätten schon größtenteils unter normalen Umständen ein Problem, nur ein Woche klar zu kommen.
Nach oben Nach unten
clou77
Mod
Mod


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 17.05.11
Alter : 40
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Do Sep 22, 2011 7:37 am



so meine lieben ....ich habe euch jetzt eine weile zugesehen,und da ich ,leider im moment die einzige bin die hier irgendwie mehr mitbekommt als andere admins oder Mod..... sunny
möchte ich mich auch mal wieder äussern genau
ich geb jedem ein bischen recht...*gg* aber vor allem bin ich mir einfach nicht sicher,wie ich mich vorbereiten soll,denn ich weiss nicht wann was irgendwo passiert und wie ich mich wann wo schützen kann.....jetzt mal angenommen dass es eine atombombe sein soll.....glaube ich nicht dass ich mich mit der natur irgendwie am leben erhalten kann.. lol!
und da ich ja nicht mal weiss was wann passieren soll......und da gibt es viiiiele Möglichkeiten....bereite ich mich auf gar nichts....vielleicht irgendwann.....und worauf vor???? affraid
gebt mir detalierte hinweise auf etwas worauf ich mich vorberieten kann... cheers

ich lieb euch alle
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Do Sep 22, 2011 9:34 pm

Es geht doch nur darum, das sich einige Menschen durch angebliche Voraussagen soweit beeinflussen lassen und sie tatsächlich diesen Unsinn glauben.
Die besten Beispiele sind doch gerade erst an uns vorbei gezogen, wie ich mit dem Beitrag zu Nostradamus wohl belegen konnte.
Dieser Mann hat angeblich Voraussagen gemacht, die er nach den Sternen berechnet haben soll, doch leider hat dieser Mann vielmehr abgekupfert und war wohl der Vorgänger von zu Guttenberg, dem Plagiator.
Um es auf den Punkt zu bringen: Nostradamus hat nichts Exclamation vorausgesagt, was jeder für dich auch gerne prüfen kann.
Dazu nimmt man sich ein Buch wie z.B. von diesem manfred Dimde, der sich dazu auserkoren fühlte, alle Geheimnisse von Nostradamus zu kennen. Das Dimde als Experte für Nostradamus nicht erkannt hat, das er aus älteren Büchern lediglich abgeschrieben hat,sagt mehr als 1000 Worte. Man könnte ihm natürlich auch unterstellen, das er es bewußt gemacht hat, um sich seine Geldeinnahmequelle nicht selbst zu zerstören. Immerhin schreibt Dimde seit den frühen 1980er Jahren seine Bücher.
Um noch einmal auf das prüfen der Aussagen von Nostradamus zu kommen - immer im Zusammenhang mit der Übersetzung von Dimde - können sie rückwirkend immer als richtig erkannt werden, doch sobald etwas in der Zukunft lag und die Texte des Nostradamus entschlüsselt wurden, stimmte nichts mehr oder es war lediglich Zufall.
Wie dem auch sei, Nostradamus ist aus der Liste der Seher gestrichen!

Was den persönlichen Schutz bei Katahstrophen angeht gibt es kaum Plätze, wo man sich effektiv schützen kann, denn die wenigsten können sich irgendwo im Mittelgebirgen aufhalten, dort schon Lager angelegt haben, Unterkünfte erstellen oder erstellt haben und alles notwendige einbezogen haben, um wirklich überleben zu können.
Angefangen von Wasservorräten, medizinischer Versorgung, möglicherweise Strahlenschutz...
Wenn uns etwas trifft, geht es a) ziemlich schnell und wird b) dann je nach Einwirkung eine große Fläche niedermachen.
Beim Einsatz von A-Waffen müssen wir uns keine Sorgen mehr machen, dann ist Schicht im Schacht.
Einschläge von großen Himmelskörpern machen auch - je nach Masse - weitläufig Frieden auf Erden.

Mich ärgert nur, das sich einige wenige erdreisten, die Angst anderer dafür zu nutzen, um sich die Taschen zu füllen.
Und wer dann ein wenig überlegt kommt vielleicht auch darauf, das dort was nicht stimmen kann, denn wozu verkaufe ich Notrationen usw., wenn ich sie doch selbst am besten gebrauchen könnte? Von dem Geld kann ich mich nicht ernähren, also was für einen Sinn macht das - ausser das wir von diesen Leuten auf den Arm genommen werden???

Leichtgläubigkeit in dieser Richtung ist wohl das größte Übel das wir haben
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    

Nach oben Nach unten
 
Botschaft eines Außerirdischen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ufos-Sind wir alleine? :: Ufos :: Weltraumforschung-
Gehe zu: