StartseitePortalAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die NASA mal wieder in Hochform...
Fr Jun 12, 2015 11:14 pm von Jazzman

» Irrstern über Atlantis
Mo Mai 20, 2013 9:40 am von Schwarzblut

» Forscher finden 53 Teile des Meteoriten im Ural.
Do Feb 28, 2013 10:48 pm von philipp93

» In was für einer Welt leben wir?
Sa Dez 01, 2012 1:59 am von Tao

» Die Wahrheit !!!
Fr Nov 23, 2012 12:34 am von Schwarzblut

» Nun hats mich erwischt...
Do Nov 22, 2012 2:56 pm von Schwarzblut

»  Der Suizid von Amanda Todd (STOPT MOBBING)
Do Okt 18, 2012 2:30 am von Kroemer-Info

» Wicca
Mo Okt 15, 2012 11:50 pm von Lucky77

» Astronom zu sein ist ein gefährlicher Job!
Sa Okt 06, 2012 11:51 am von Schwarzblut

ufo-kontakte.net

Austausch | 
 

 Botschaft eines Außerirdischen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
philipp93
Siteadmin
Siteadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 26.09.10
Alter : 24
Ort : Lübeck

BeitragThema: Botschaft eines Außerirdischen    Di Sep 13, 2011 8:52 am




Weiß nicht was ich davon halten soll, fand das Video aber ganz gut.


_________________
"Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil zur Hand"

''Der Mensch war ein Plan Gottes, doch der Plan hat sich geändert.''

„Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken.“

„Alles in allem wird deutlich, daß die Zukunft große Chancen bereithält - sie enthält aber auch Fallstricke. Der Trick ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen und bis sechs Uhr wieder zu Hause zu sein.“

„Wenn ich zu entscheiden hätte, ob wir eine Regierung ohne Zeitungen oder Zeitungen ohne eine Regierung haben sollten, würde ich ohne Zögern das letztere vorziehen.”
Nach oben Nach unten
http://www.ufo-kontakte.net
clou77
Mod
Mod


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 17.05.11
Alter : 40
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Di Sep 13, 2011 8:59 pm

wer soll diese Botschaft gesendet haben?? weiss man das???
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Di Sep 13, 2011 9:07 pm

Die Botschaft wird schon seit jeher verbreitet, es sind immer die gleichen Absender und werden mit Außerirdisch der Plejarden in Verbindung gebracht, aber auch solche merkwürdigen Leute wie Omnec Onec (von der Venus) verbreiten das schon seit Ewigkeiten.
Es hat diesen New Age Touch, den man nicht für voll nehmen kann. Denn wenn es danach geht , das die Ausserirdischen sich zeigen wenn ich es will, hätte ich sie schon vor 40 Jahren kennen gelernt. Das ganze halte ich für hausgemacht und kommt sicherlich aus der Esoterikecke und kann nicht dringend für voll genommen werden.
Jeder Ratschlag, der bislang aus solchen Meldungen hervorging, war immer nur oberflächlich gehalten, nie kam eine ganz klare Aussage, was denn zu tun wäre wenn.

Das ganze ist nicht wirklich ernst zu nehmen.
Nach oben Nach unten
clou77
Mod
Mod


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 17.05.11
Alter : 40
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Di Sep 13, 2011 9:12 pm

Nachdem ich eine Art von Vorstellung habe die meiner Realität entspricht kann ich sowas nicht ernst nehmen,jedoch frage ich mich nur das gleiche wie du...und das ist : Wie sollen wir uns verhalten und was sollen wir tun....oder wie sollen wir uns vorbereiten....??? Ich lese keine genauen Anweisungen hervor.....und das ist wirklich sehr mühsam!!!
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Di Sep 13, 2011 9:16 pm

Die haben auch nie wirklich etwas sinnvolles von sich gegeben, wie zum Beispiel: Laßt die Atomenergie weg, weil.... Oder: Mit folgender Methode könnt ihr unendlich Energie erzeugen ohne das es zu Gefahren kommt für alle, ihr könnt damit Fahrzeuge antreiben und alle Maschinen...

Nichts in der Art, nicht einmal Ansatzweise.
Für mich erkenne ich nur unwichtiges Geschwafel von Leuten, die sich wichtig machen wollen und Jahraus Jahrein immer den gleichen Mist von sich geben.
Nach oben Nach unten
Tao
Meister


Anzahl der Beiträge : 874
Anmeldedatum : 29.03.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 14, 2011 1:32 am

Wenn man das von Daniel Fry beschrieben UFO-Erlebnis von White Sands
betrachtet kann man anderer Meinung sein...

http://danielfry.com/daniels-writings/white-sands-incident/in-german/#_Toc67902279

Reiter 6
ALANS BOTSCHAFT
AN DIE MENSCHEN DER ERDE
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Mi Sep 14, 2011 2:01 am

Ja für solche Scherze bin ich immer zu haben, wenn sie denn glaubwürdig wären.
Es wird geschrieben:
Zitat :
Am 4. Juli 1950, abends, durfte ich einen unbemannten Flugapparat, der in der Nähe des Versuchsgeländes White Sands, nahe der Stadt Las Cruces in New Mexico, USA, landete, beobachten, berühren und eine Reise in ihm unternehmen!
Nur wenige Sätze später steht dort geschrieben:
Zitat :
Ich war auch davon überzeugt, daß ihr die technischen und wissenschaftlichen Daten, die ich von dem Piloten des Flugapparates erhielt, mitgeteilt werden müßten."

Ja was denn jetzt; bemannt oder unbemannt?

Ganz toll ist es dann hier:
Leider verboten damals die militärischen Sicherheitsvorschriften eine Veröffentlichung des größten Teiles der spezifischen Daten, die ich erhalten hatte.
Zitat :

Da wird also vorgeschoben das es militärische Sicherheitsvorschriften gibt, obwohl es doch darum geht etwas zu veröffentlichen, was für die Menschheit an sich wichtig ist bzw. sein soll.

Da die in diesem Buch enthaltenen Informationen der Wahrheit entsprechen, werden viele Leser sie als das akzeptieren, was sie ja auch sind - eine Berichterstattung über Ereignisse, die tatsächlich eingetreten sind. Andere Leser hingegen werden diesen Bericht nicht als Tatsachen hinnehmen wollen oder nicht hinnehmen können. Doch auch sie werden auf den folgenden Seiten viel Interessantes finden. Viele der Informationen werden sich schließlich als von großem Wert für unsere gegenwärtige Wissenschaft und die Völker unserer Welt erweisen.
Zitat :

Da man das ganze bereits 1954 verfasst hat, scheinen die so wichtigen Informationen wohl keine besonderen gewesen zu sein, denn schauen wir uns um, liegt so einiges im argen. Angefangen von der gesellschaftlichen Entwicklung bis hin zur Versorgung der gut 7 Milliarden Menschen. Was ist schief gelaufen bei den Infos?
Oder war es nur ein guter Verkaufstrick um viel Geld mit der Leichtgläubigkeit anderer Menschen zu verdienen?

Kommt man dann beim lesen in den Bereich
LOGISCHE ANTWORTEN AUF VIELE FRAGEN ÜBER UFOs[quote] ab Nr.93, kann man nur noch mit dem Kopf schütteln, denn es ist genauso wie ich es vorab schon gesagt hatte:
Man hält alles allgemein und gibt keine präzisen Antworten.
Jeder hier, der sich ein wenig Zeit lässt, würde so ein Geschwätz zustande bringen, leider nur hat es mit keinen Ausserirdischen zu tun sondern mit etwas sehr irdischem: Betrug und Irreführung!
Nach oben Nach unten
Tao
Meister


Anzahl der Beiträge : 874
Anmeldedatum : 29.03.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Fr Sep 16, 2011 9:56 am

Wie dem auch sei,
ich halte es für authentisch.

Sicher.... es ist nicht einfach,
die Spreu vom Weizen zu trennen,
doch meiner Meinung nach lohnt es sich da mal genauer hinzuschauen.
Daniel Fry gleich Betrug und mutwillige Irreführung unterzuschieben, halte ich da,
gerade bei den wirklich wenigen alten Berichten für kontraproduktiv.

Sicher gibt`s da Kontroversen...

Das Video Faking...
Der Lügendetektortest...
Die Infos sind ja direkt auf dieser Seite verfügbar.


Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Fr Sep 16, 2011 8:05 pm

Klar ist es authentisch, wie auch ein Horoskop, das man veröffentlicht und keine wirkliche Aussage macht.
Schaut man sich die Aussagen diverser Leute an, die entweder einen Botschaft verbreiten oder von sich sagen, sie kämen von der Venus wie diese Onec, kommt immer das gleiche raus.
Nicht ein einziger Lösungsansatz wird mitgeliefert, das ist doch schon seltsam.
Zitat :
Daniel Fry gleich Betrug und mutwillige Irreführung unterzuschieben, halte ich da,
gerade bei den wirklich wenigen alten Berichten für kontraproduktiv.
Von Betrug hat niemand etwas gesagt, ebenso wenig von Irreführung. Er hat nichts anderes von sich gegeben wie andere schon 20 Jahre vor ihm, wer es dann verfolgt hat was bislang angesagt war und angeblich passieren sollte, wird das wohl bemerkt haben.
es wurden die tollsten Sachen erklärt, nichts davon ist eingetreten.
Und über die gleiche Schiene laufen mittlerweile auch andere im Internet, die entweder Aufmerksamkeit wollen oder noch gar nicht verstanden haben, das es alles schon mal weitaus vorher gab.

Seltsam ist doch, das es tausende von Kontakten gibt, aber nur wenige solche Dinge erklären wie diese hier von Fry.
Wenn man sich mit Entführungen und Kontakten allgemein auseinandersetzt, wird man das feststellen.
Auch wird man feststellen, das alle angeblichen Kontaktler, die eine Botschaft bekommen haben, irgendwie voneinander abgeschrieben haben oder etwas darüber gelesen haben, denn sie wiederholen nur.
Das ich sowas nicht ernst nehmen kann, sollte einleuchten.
Nach oben Nach unten
Tao
Meister


Anzahl der Beiträge : 874
Anmeldedatum : 29.03.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Fr Sep 16, 2011 9:31 pm

Zitat :
Klar ist es authentisch, wie auch ein Horoskop, das man veröffentlicht und keine wirkliche Aussage macht.

Ein Horoskop macht auch keine wirklichen Aussagen, sondern
zeigt Richtungen, die individuell erkannt werden oder auch nicht.

Zitat :
Schaut man sich die Aussagen diverser Leute an, die entweder einen Botschaft verbreiten oder von sich sagen, sie kämen von der Venus wie diese Onec, kommt immer das gleiche raus.
Nicht ein einziger Lösungsansatz wird mitgeliefert, das ist doch schon seltsam.


Jetzt schmeisst du wieder alles in einen Topf, rührst einmal kräftig um
und deine Wahrheitssuppe ist fertig...

Was wäre denn für dich ein Lösungsansatz ?


Zitat :
Von Betrug hat niemand etwas gesagt, ebenso wenig von Irreführung.

Nein ?
Zitat :
Jeder hier, der sich ein wenig Zeit lässt, würde so ein Geschwätz zustande bringen, leider nur hat es mit keinen Ausserirdischen zu tun sondern mit etwas sehr irdischem: Betrug und Irreführung!

Zitat :
Seltsam ist doch, das es tausende von Kontakten gibt, aber nur wenige solche Dinge erklären wie diese hier von Fry.
Wenn man sich mit Entführungen und Kontakten allgemein auseinandersetzt, wird man das feststellen.

Woran mag das liegen ?
Das Abduktionsphänomen ist auch ein wenig anders gelagert.
Das kannst du hiermit nicht vergleichen.

Zitat :
Das ich sowas nicht ernst nehmen kann, sollte einleuchten.

Das bleibt jedem selber überlassen,
da geb ich dir recht.
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Fr Sep 16, 2011 11:19 pm

Na Tao, kann es sein das Du etwas nicht so ganz verstanden hast was ich geschrieben habe?
Zitat :
Zitat:
Klar ist es authentisch, wie auch ein Horoskop, das man veröffentlicht und keine wirkliche Aussage macht.

Ein Horoskop macht auch keine wirklichen Aussagen, sondern
zeigt Richtungen, die individuell erkannt werden oder auch nicht.
Wenn man Ironie schon fast anfassen kann und sie nicht bemerkt...na egal.

Zitat :
Schaut man sich die Aussagen diverser Leute an, die entweder einen Botschaft verbreiten oder von sich sagen, sie kämen von der Venus wie diese Onec, kommt immer das gleiche raus.
Nicht ein einziger Lösungsansatz wird mitgeliefert, das ist doch schon seltsam.

Jetzt schmeisst du wieder alles in einen Topf, rührst einmal kräftig um
und deine Wahrheitssuppe ist fertig...

Was wäre denn für dich ein Lösungsansatz ?

Wenn du dir mal die Mühe machen würdest, die verschiedenen Berichte dieser Leute mal zu lesen, müsstest du nichts von einem Lösungsansatz schreiben, denn verstanden hast Du auch wohl das wieder nicht.
Wozu benötigt man einen Lösungsansatz, wenn zig Leute behaupten sie hätten eine Botschaft von Ausserirdischen, die unsere Erde betreffen? Eine Botschaft, die nichts aussagt ausser das allgemein übliche Geschwafel, das jeder Irdische Bewohner formulieren kann, diese Ausserirdischen merkwürdigerweise keinen Kontakt direkt mit den Menschen aufnehmen um es ihnen selbst zu sagen...
das findest Du sicher alles nicht so seltsam, oder?

Zitat :
Seltsam ist doch, das es tausende von Kontakten gibt, aber nur wenige solche Dinge erklären wie diese hier von Fry.
Wenn man sich mit Entführungen und Kontakten allgemein auseinandersetzt, wird man das feststellen.


Woran mag das liegen ?
Das Abduktionsphänomen ist auch ein wenig anders gelagert.
Das kannst du hiermit nicht vergleichen.

Mal ehrlich, wie viele Berichte / Bücher hast Du darüber mittlerweile gelesen, was weißt Du tatsächlich über diese Thematik?
Mich beschleicht so das Gefühl, das Du noch nicht wirklich etwas darüber gelesen hast., denn viel Wissen darüber scheinst du nicht zu haben...
Nach oben Nach unten
Tao
Meister


Anzahl der Beiträge : 874
Anmeldedatum : 29.03.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 12:54 am

Weißt du was ich denke...

Das du überhaupt kein Interesse hast,
andere Meinungen zu hören,
da du dich sonst ein wenig anders artikullieren würdest.

Meinst du ich habe noch ein Interesse,
dir hier etwas über meine Erfahrungen zu erzählen.
Oder dir hier eine Liste mit Büchern einzustellen,
die ich gelesen habe. Wozu ?

Mag für den ein oder anderen interessant sein,
dich zu beobachten und deinen Ausführungen zu folgen.
Ich find`s langsam richtig komisch.

Du kommst scheinbar aus deiner vorgefassten
Meinung nicht raus, und merkst es scheinbar noch nicht mal.
Auf gewisse Art und Weise hast du noch einiges zu lernen,
und zwar in deinem Verhalten...

Vielleicht hast du für dich ja deine Wahrheit in Bezug auf das
Thema hier gefunden.
Doch wird das deine Wahrheit bleiben.

Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 3:07 am

Du weißt sicher, das artikulieren der motorische Vorgang beim sprechen ist?
Dann sollte man es vielleicht in einem solchen Zusammenhang noch mal überdenken, wenn es um die Benutzung von solchen Ausdrücken geht.
Was andere Meinungen angeht bin ich schon sehr aufgeschlossen, doch wirst Du mir doch wohl zustimmen, das man sich eine Meinung nicht anhand eines einzigen Berichtes bilden kann, dazu bedarf es schon deutlich mehr Aussagen zur Thematik.
Zitat :
Meinst du ich habe noch ein Interesse,
dir hier etwas über meine Erfahrungen zu erzählen.
Oder dir hier eine Liste mit Büchern einzustellen,
die ich gelesen habe. Wozu ?
Erfahrungen über was? Sag nicht dir hat man auch ein Botschaft übermittelt...
Das Du kaum Bücher zu den Themen gelesen hast wird eine Bücherliste schon verhindern, aber das ist mir ehrlich gesagt auch egal.
Du solltest vielleicht vermeiden über Dinge zu fachsimpeln, von den Du so gut wie gar nichts weißt um dich hinterher auch noch hinzustellen und die beleidigte Leberwurst zu spielen.
Schon bei anderen Themen sind dir Quellen gegeben worden, um gewisse Dinge nachzulesen, doch hinterher hat man schnell gemerkt, das Du es ganz sicher nicht gelesen hast und trotzdem immer noch den gleichen Text herunter leierst.

Da fragt man sich schon, warum gerade Du es bist, der sich erbost gibt.

Zitat :
Meinst du ich habe noch ein Interesse,
dir hier etwas über meine Erfahrungen zu erzählen.

Du meinst wie hier? http://www.ufo-kontakte.net/t367-mirin-dajo
Oder doch eher das hier? http://www.ufo-kontakte.net/t754-uri-geller

Also solltest Du vielleicht ein bisschen mehr den Ball flach halten, das würde dir ganz gut tun.
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 6:56 am

Also ich selbst hab auch schon mal so einen Traum gehabt wo ich mit Ausserirdischen gesprochen habe, er wirkte sehr Real es sind Symbole im Gedächtnis geblieben die ich vorher nie sah, man sie später mit Hilfe von Freunden, dem jüngsten Sohn Enki zuordnen konnte...ABER...es war eben nur ein Traum der Inhaltlich nicht viel anders war als das was man sonst so liest...

Die Frage darf gestellt sein, welchen Grund ETs hätten, gerade uns Menschen helfen zu wollen? Schon die Sumer vermerkten das die Anunnaki Hass, Neid, Gier etc unterworfen waren, wenn die Anunnakis also diesen Isntinken unterworfen sind, wird das für jede andere Kreatur im Universum ebenfalls gelten und da stimme ich eher Steven Hawkins zu, wenn er sagt, sollten ETs vorbei kommen, dann nur um uns aus zu beuten...es ist ein universelles Naturgesetz, Der Stärkere überlebt...selbst auf vermeintlich tote Gegenstände trifft dies zu...prallt ein kleienr Asteroid auf nen großen, ist der kleine futsch...usw...also, WARUM sollte auch nur irgendein ET Interesse daran haben, uns Menschen helfen zu wollen?

Ich halte es eher wahrscheinlich das sie uns studieren und beobachten um zu schauen ob wir irgendwann mal zu einem Risiko für sie selbst werden würden...und nach derzeitigen Stand der Dinge, haben wir uns nur in Zerstörung hervorgehoben, von daher sollten wir eher froh sein, das sie uns nicht schon längst einen aufm Deckel gegeben haben...
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 8:20 am

@ Schwarzblut

Schon mal überlegt eine Rückführung zu machen, um tatsächlich Sicherheit zu bekommen, das es tatsächlich nur ein Traum war?

Wenn ich mir zum Beispiel ansehe was Michael Appel geschrieben hat, der nicht von von Kriegen der Götter geschrieben hat sondern auch dargelegt hat, wie die ganze Menschheitsgeschichte abgelaufen sein kann und sehr viele Dinge erklärt werden udn einen Sinn ergeben...
Ja, wenn wir Menschen der Erde das geerbt haben, steht uns noch einiges bevor.
Dann allerdings sind alle Ausserirdischen nicht wirklich hoch entwickelt, sondern eher egoistisch, brutal und gleichgültig anderen gegenüber.
Appel spricht in seinen Berichten von Venusianern, die irgendwann die Erde bevölkert haben, von Atlantis und Mu, wie auch von Akakor (was einige immer noch für Phantasie halten). Auch spricht er von Mischwesen von den Plejaden wie sie im alten Ägypten als Götter auftauchten ( in anderen Berichten zu den Bewohnern der Plejaden spricht man allerdings von blonden, blauäugigen hochgewachsenen Menschen) Zudem spricht er von einer Rasse aus dem Sternbild Schwerta.

Wie sahen die Ausserirdischen denn aus, die dir im Traum begegnet sind?

Nach oben Nach unten
Tao
Meister


Anzahl der Beiträge : 874
Anmeldedatum : 29.03.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 8:59 am

Zitat :
Du weißt sicher, das artikulieren der motorische Vorgang beim sprechen ist?
Dann sollte man es vielleicht in einem solchen Zusammenhang noch mal überdenken, wenn es um die Benutzung von solchen Ausdrücken geht.

Das überträgt sich aber ins geschriebene,
und da der Mensch in Bildern denkt...
Du bist ja schlau, den Rest kannst du dir denken.

Zitat :
Was andere Meinungen angeht bin ich schon sehr aufgeschlossen, doch wirst Du mir doch wohl zustimmen, das man sich eine Meinung nicht anhand eines einzigen Berichtes bilden kann, dazu bedarf es schon deutlich mehr Aussagen zur Thematik.

Du kannst dabei aber nicht in Erwartungshaltung sein,
das man sich entsprechend deiner Vorstellung verhält.
Damit unterstellst du gleichzeitig, das ich andere Berichte dazu nicht gelesen habe.
Nur weil ich es nicht zusammenhängend und erschöpfend ,berichte
kannst du nicht gleich einen Rückschluss daraus ziehen.

Zitat :
Erfahrungen über was? Sag nicht dir hat man auch ein Botschaft übermittelt...

Schon wieder eine Erwartungshaltung...
Wir kennen uns nicht, wir schreiben nur hier.
Wir inspirieren uns vielleicht in gewisser Hinsicht.
Hier geht`s nicht nur um Dich...
Hier lesen sicher einige mit die überhaupt nicht hier schreiben.

Zitat :
Du solltest vielleicht vermeiden über Dinge zu fachsimpeln, von den Du so gut wie gar nichts weißt um dich hinterher auch noch hinzustellen und die beleidigte Leberwurst zu spielen.

Wieso sollte ich beleidigt sein. Es ist schade das du meinst
sowieso alles besser zu wissen, oder meinst es besser zu können.
Ein wirklicher Diskussionsfluss kommt hier bei den extrem vielen
Themen überhaupt nicht auf oder wird durch Kommentare wie z.B.
hier immer wieder unterbrochen.
Und nur am Rande, auch hier unterstellst du wieder, das ich sowieso
so gut wie gar nichts weiß.


Zitat :
Schon bei anderen Themen sind dir Quellen gegeben worden, um gewisse Dinge nachzulesen, doch hinterher hat man schnell gemerkt, das Du es ganz sicher nicht gelesen hast und trotzdem immer noch den gleichen Text herunter leierst.

Ich weiß ja auf welches Thema du anspielst,
und ich habe deine Links gelesen.
An anderer Stelle legst du Wert auf vernünftige Quellen, und bietest du mir so
einen Link an ?
Nur da zeigte sich auch dein aggressives Diskussionsverhalten.
Brauch ich nicht, ich lege dann auf weitere Diskussionen keinen Wert,
weil ich das Gefühl habe, das es dir eh nur um die Verteidigung deiner Meinung geht.

Zitat :
Du meinst wie hier? http://www.ufo-kontakte.net/t367-mirin-dajo
Oder doch eher das hier? http://www.ufo-kontakte.net/t754-uri-geller

Also solltest Du vielleicht ein bisschen mehr den Ball flach halten, das würde dir ganz gut tun.

Dito...
Ich betrachte Forum etwas spielerischer als eine reine Informationsplattform,
wenn ein Thema erschöpfend von einer Person dargestellt wird, gibt es keine Diskussion,
es sind keine verschiedenen Sichtweisen möglich, keine Annäherung an den Kern der Sache.
Vor allen Dingen nicht, wenn man sich als Info-Papst, über die Meinung anderer stellt.

Das geht sicherlich vernünftig und auch sachlich.
Du darfst auch nicht vergessen, das hier jeder seine individuelle Input/Output Geschwindigkeit
hat. Das mag an der Zeit liegen die hier jeder in dieses Forum investiert, und an der Motivation,
sich hier im Forum aufzuhalten.
Kroemer du bist sicherlich eine Bereicherung für dieses Forum,
doch lass doch auch mal andere zu Wort kommen.
Vielleicht hast du ja das Zeug zu einem Erklär-Bär,
doch fehlt mir da von deiner Seite wirklich ein wenig das Fingerspitzengefühl
für gewisse Dinge...




Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 9:23 am

Nee, versuchs gar nicht erst, hab am Anfang auch gedacht war Real und alles, konnt emich anDetails erinnern und und und...den Zug bin ich lang genug gefahren und hab mich eher nur Lächerlich gemacht...ist auch schon ne ganze Zeit her, Anfang letzten Jahres wars...

EDIT:
Habe den Mailverkehr durchsucht und besagte Mails wo ich mich mit Bekannten drüber ausgetauscht habe gefunden, ich füge das einfach via Copy/Paste ein...Die Mail ist vom 20. August 2010
...............................................................................................................................
Sagt dir der Name Ashtara was?
Sie ist mir im Traum erschienen, zumindest glaube ich das es ein Traum war, angefühlt hat es sich jedenfalls nicht so da ich mich an alles erinnern kann.
Sie erzählte mir was aus der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. Demanch sind wir nicht die dominierende Rasse auf diesem Planeten. Sie sagte, das uns der große Krieg unmittelbar bevor steht, ausgelöst vom Volk welches sich als das auserwählte Volk bezeichnet, das sind sie aber nicht und waren es nie. Es gibt kein auserwähltes Volk.
Verhindern können wir es nicht mehr, dafür ist es zu spät, es sei jedoch wichtig, das wir uns passiv verhalten. Umso mehr wir uns gegen das Geschehen auflehnen, umso mehr werden wir leiden.
Sie meinte man hätte uns genug Zeichen gegeben, meist in Form von Prophezeiungen, nur haben die Menschen den Glauben an die Prophezeiungen verloren. Wir sollen dennoch keine Angst haben, sie sind auf dem Weg hier her und werden rechtzeitig eintreffen um das schlimmste zu verhindern.

Klingt naja, wie das worüber wir die ganze Zeit diskutieren, ein Traum oder eine Wunschvorstellung kann es dennoch nicht gewesen sein. Ich konnte ihr Fragen stellen die mir auch beantwortet wurden un dich war mir zu jeder Zeit bewusst welche Frage ich stellen möchte. Sie sagte am Ende, das ich es für mich entscheiden solle, ob und wem ich davon berichte, ändern wird es jedoch nichts und sie wären die ganze Zeit damit beschäftigt immer mehr Menschen zu kontackten. Denn es wäre im größten Maße wichtig das wir uns beidem was uns erwartet, passiv verhalten. Und das hat sie wirklich mit Nachdruck immer wieder gesagt. Sie meitne aber sie würden es nicht schaffen alle Menschen zu erreichen, der Großteil wäre nicht sensibel genug für so etwas oder haben schon längst resigniert.

Wir sollen auch nicht den Regierungen glauben sobald ihre Ankunft erfolgt. Sie werden sich nicht verstecken, aber sich wehren wenn sie von den Regierungen und Militär feindlich empfangen werden. Dabei werden aber keinen unschuldigen Menschen etwas passieren. Und ja, die Regierungen wissen es längst.

Auf meine Frage hin wer sie sind, meinte sie das wüsste ich doch bereits...wir wären ihr Erbe, sie mussten uns nur verlassen, aber im Grunde sind wir sie und sie sind wir.
Sie hat auch verneint, es gibt keine " Föderation des Lichts " aber sehr wohl ist das Universum voller Leben. Aber das würden wir bald selber erleben können.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich wollte dir eigendlich davon direkt den Tag darauf schreiben, habs aber gelassen, weil ich selber nicht sicher bin obs Real war oder nur ein paranoider Traum...Zumal sie erschreckend viel über mich wusste.
Es war nicht nur eine Stimme, ich hatte das Gefühl wirklich da zu sein. Ashtara sah auch aus wie ein normaler Mensch, nicht größer als ich. Auf die Frage ob das ihr wirkliches Äusseres sei, sagte sie, das es nur eine Sache der Wahrnehmung sei. Was sie damit meinte, weiss ich nicht.
Fragte sie auch warum ich das erleben darf, bin keine wichtige Persönlichkeit, habe nicht viele Freunde und wirklich zu etwas gebracht habe ich es auch nicht, bin 34, beziehe schon Rente und lege kaum Wert auf materiellen Reichtum. Darauf meinte sie nur, das ich gerade dadruch mehr erreicht habe als die meisten anderen Menschen.
Sie erzählte wirklich viel, wie alt unser Sonnensystem wirklich sei und auch über ihr Volk. Anunnakis sind sie jedoch nicht, eigendlich sind sie es doch, bzw ist es der Name den wir ihnen gegeben haben. Sie selber haben es lieber wenn man sie Urantianer nennt, das wären wir auch.

Das war eben wieder so ein Punkt wo ich am zweifeln war obs echt ist.
Sie war ein wenig enttäuscht das ich länger nicht mehr im Urantiabuch gelesen habe, denn das soll die absolute Wahrheit sein, eine andere Wahrheit würde es nicht geben auch wenn es dazu auffordert woanders nach der Wahrheit zu suchen würde man am Ende immer wieder zurück zum Urantia finden. Darum sei es wichtig, dieses auch zu lesen und zu verstehen.
Sie erzählte jedenfalls was passiert ist, das die Erde, bzw Urantia regelmässige Dekaden der Erneuerung durchführt, mal komplett, mal halb im Wechsel. Bei der letzten kompletten Erneuerung mussten sie den Planeten verlassen, das war den ihr erster wirklicher Schritt in den Weltraum, danach kehrten sie wieder zurück und bauten alles wieder auf. vor ca 65 Millionen Jahren vollzog der Planet eine halbe Erneuerung...die Asteroidengeschichte die uns aufgetischt wird ist demnach also nicht wahr.
Was wahr ist, ist das sie uns erschaffen haben, aber nicht weil sie Sklaven brauchten. vor 500.000 Jahren tauchte eine Species ( die wir so nett Reptoiden nennen ) auf, die den Planeten für sich beanspruchen wollte und es gab einen langen Krieg in dem zuletzt biologische Kampfstoffe zum Einsatz kam, die sie krank und unfruchbar werden lies. Es ist wahr das sie uns mit ihren Genen und den Genen von Primaten kreuzten um den Vortbestand zu sichern und um der völligen Auslöschung zu entgehen, entschieden sie sich für den Exodus bis sie eine Möglichkeit der Heilung gefunden haben. Ihre Basen auf dem Mond und dem Mars seien fast vollständig vernichtet worden, die auf dem Saturn wurde jedoch nicht entdeckt und ist nun ihr letzter Aussenposten in diesem System.
Und von dieser Basis aus hat seitdem immer wieder eine kleine Gruppe versucht uns Menschen Botschaften zu übermitteln, in Form von Prophezeiungen oder direktem Kontackt.
Die Besatzer sollen aber festgestellt haben das der Planet nichts von Wert für sie hatte und sollen weiter gezogen sein, bis auf eines ihrer Basisschiffe welches sie stark beschädigen konnten und hier auf den Planeten runter ging. Im übrigen soll auf nahezu jedem Planeten Raumschiffwracks diesen Krieg bezeugen können.
J.F. Kennedy soll der letzte gewesen sein der den direkten Konntackt zu uns suchte und wollte uns vor der Gefahr warnen, vergeblich.
Sie haben schon länger ein Heilmittel gefunden, aber konnten nicht zurück kehren weil sie unterlegen sind und uns nur unnötig in Gefahr bringen würden. Jetzt wäre der Zeitpunkt jedoch günstig da Urantia kurz vor der Dekade der Kompletterneuerung stehen würde was die Besatzer jedoch nicht wissen. Sie sind es die wir auf den SOHO Bildern sehen können, sie haben eine Methode entwickelt wo sie in etwa ausrechnen können wann es soweit ist und der Ausgangspunkt ist die Sonne. Wir sollen ruhig das glauben, was unsere Augen sehen, nicht auf das höhren was man uns erzählt.
Sie stünden seit langem im Kontackt mit den Besatzern und verhandeln über eine Rückgabe des Planeten und den Abzug der Besatzer, die hätten aber gedroht für den Fall das sie zurück kämen, alles Leben auf diesem Planeten aus zu löschen. Das wäre der Grund warum sie noch nicht zu uns können, das wäre erst kur bevor die Komplettreinigung beginnt möglich. Sie müssen also den richtigen Zeitpunkt abwarten.

Sorry wenn alles so durcheinander wirkt, das ist nur so megamässig viel und alles fest verankert in meinem Kopf...Der Raum war groß, mehr wie ein Flur, keine Stühle, keine Tische, goldenes Licht, ein weicher langer rot farbender Teppich und an 3 Wänden hingen auch Wandteppiche in verschiedensten Farben und unterschidlichen Symbolen, sahen aber nicht gerade Ägyptisch aus, von Ägyptischen Glyphen habe ich eh keine so große Ahnung. die kahle Wand ließ sie förmlich verschwinden, transparent werden, das war einfach der Hammer, ein riesiges Fenster aus dem ich isn All schauen konnte und sie zeigte mir auch unsere Sonne und ich konnte den Pluto so nah sehen wie wir jetzt den Mond. Ich kann echt nur sagen, vergiss einfach alles was du im TV in Sci Fi Filmen siehst, das All sahganz anders aus, es ist nicht schwarz wie die Nacht...es ist voller Farben und gar nicht mal so dunkel! ...Der Anblick war einfach echt überwältigend.

Sie erzählte noch soviel, auch eben das wir kurz vor einem richtig großen Krieg stehen eben mit dem Ziel der Auslöschung, sie glauben das die Besatzer etwas gemerkt haben. Sie wollen aber nichts riskieren und versuchen im Rahmen der Möglichkeit und unauffällig das ganze hinau szu zögern oder abzumildern bis zum richtigen Zeitpunkt...daher ist es so unheimlich wichtig das wir uns passiv verhalten und den Regierungen die allesamt unterwandert sind, nichts glauben, denn so wörtlich, nichts würde die Urantianer trauriger machen als ihre eigenen Kinder zu bekämpfen.

Sie sagte mir auch wo dieses abgestürzte Basisschiff der Besatzer zu finden ist...in ca 6000 Meter Tiefe vor Kaliforniens Küste. Das Wissen nützt mir nur nichts, wenn es alles real gewesen ist...was soll ich bitte da ausrichten?
Mein Englisch ist auch nicht gut, war am überlegen ob ich mich nicht an Greer wenden sollte und ihm das alles erzähle, vll kann er etwas mit anfangen...um ehrlich zu sein, wusste ich nichteinmal ob ich es erzählen soll...kann es elber kaum realisieren, denn das ist gleichbedeutend wenn es real ist, das mein riesiges Puzzle gar kein Puzzle mehr ist...
Wir sollen jedenfalls verstärkt den Himmel beobachten, es werde immer mehr " UFO " Sichtungen geben, was ein Zeichen ihrerseits an uns Menschen sein soll, das sie da sind und uns nicht alleine lassen. Sie sagte auch woran man sicher erkennen kann ob es eines der ihren ist, es ist nur heir schlecht zu beschreiben, am deutlichsten ist es nachts erkennbar, nicht alle blinkenden Lichter sind Positionsleuchten von Flugzeugen...
Wenn man genau hinschaut, wird man den Unterschied erkennen das etwas mit den Positionsleuchten nicht stimmt....
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das habe ich nen Kumpel geschrieben, am 30. August, das Erlebnis hatte ich um den 20. August rum...
Es waren noch mehr Details, vor allem welche die das politische Geschehen gut erklären...der 11/9/01 soll auch ein Exempel gewesen sein weil die Verhandlungen zwischen Ihnen und unseren Besatzer kurz vorm Scheitern waren. Sie sagte auch wenn man die Gene der wichtigsten Politiker der Welt vergleichen würde, würden wir auch eine teilweise Übereinstimmung sehen was daran liegt, das sie schon immer gezüchtet wurden, könnte zumindest die frapierende Ähnlichkeit zwischen Merkel und Kohl sowohl im Äusserlichen als auch Redeart erklären...Oder Obama und Bush die ebenfalls sehr ähnliche Gesichtsmimiken und Züge aufweisen oder kürzlich ist der der Typ von der Flickaffäre gestorben, wo ich den sein Bild sah dachte ich erst das wäre Schröder...
Ein Gentest wäre echt interessant...
Kürzlich auf KOPP-Verlag.de war auch zu lesen das Wissenschaftler nun herraus gefunden haben, dasd er Polsprung sich sehr schnell und nur binnen weniger Monate oder Jahre vollziehen kann, nicht wie angenommen mehrere Jahrhunderte...Da kam mir gleich wieder die Dekade der Komplettreinigung in den Sinn...es ist ja wirklich so das die Sonne Auswirkungen auf unsere Pole hat.
Ausser mit dem Krieg und denauserwählten Volk bin ich mir nicht schlüssig, dachte erst an Israel vs Iran...könnte aber auch Reptoiden vs Urantianer sein?
Vor dem Mayakalender hat sie gewarnt, sie wiessen nicht von wem der ist und was er aussagen soll, Untersuchungen liefen ins Leere da noch ein wichtiger Teil des Kalenders fehlen würde.
Das es sich bei Asthara um Ash.ta.ra handelt, bzw ich die Silbenform nicht erkannt habe, habe ich auch später erst gemerkt als ich einen alten Link wieder gefunden habe...
http://www.mysnip.de/forum-archiv/thema/250/735379/Neue+Beweise_+Nibiru+ist+eine+uralte+kugelfoermige+Raumstation_.html

Habe letzte Woche auch den Film " Die vierte Art " gesehen, ist zwar nur ein Film der Anfang des Jahres lief im Kino, war aber erstaunt das die Sumer da eine tragende Rolle spielen, bzw der Film sich auf die Sumer bezieht und auch ein Einblick in die Sprache der Sumer gibt...Da frage ich mich, warum man den Menschen ausgerechnet vor den Sumer Angst machen will? bzw die Sumer als " Böse " hinstellt...der Film handelt dochum Entführungen, da hätten se doch jede x beliebige Alienrasse nehmen können, denn kaum ein Mensch kann mit Sumer etwas anfangen...

Mein Kollege hat es sich nicht nehmen lassen und CSETI angefragt ob sie Anunnakis oder Urantianer kennen...Anunnakis wurde verneint, aber Urantianer ja davon wissen sie...
Ob ich mir das alles eingebildet habe oder real war, werden wir ja dann wohl in wenigen Jahren sehen, oder die Politiker lassen sich wirklich nen Gentest unterziehen oder man findet wen der die kalifornische Küste nach dem Basisschiff absucht...es soll soweit intakt sein bis auf den Antrieb...Mich ärger tnur das ich absolut vergessen habe nach Nibiru zu fragen. Ich weiss nur das sie in ein gigantischen Raumschiff schon längst in usnerem System wieder sind und wenn ich so nen Programm hätte wo man die Planetenkonstellation von diesem Tag sich angucken könnte, sogar in etwa die Position bestimmen wo es sich befindet...

Naja, denke das war jetzt erstmal genug...

Wie du darüber denkst, keine Ahnung, es steht mir ja frei davon zu erzählen oder nicht...
..........................................................................................................................................

Naja, irgendwie klingt alles schon mal da gewesen, daher gehe ich von aus das es schlicht nur ein Traum war wo alles irgendwie verarbeitet wurde...nach dem Aufwachen konnte ich noch einige Symbole schnell aufzeichnen und hab sie einem Kollegen weiter gegeben der dann raus fand das da einige dabei sind, die man Enkis jüngstem Sohn zuordnet der 2012 die Macht von Enki übernehmen soll...

Seit dem hab ich jedenfalls recht unregelmässig oft ein flackern in den Augen wo ich wirklich kaum noch was lesen kann, weils irgendwie total blendet und keien Buchstaben mehr lesen kann, das Flackern geht auch nicht weg wenn ich die Augen schließe, ist wie ein Streifen durch die Augen von dem das Flackern ausgeht...als ich zuletzt mich deswegen hinlegte, war ich der Meinung wieder diese Symbole zu sehen innerhalb des flackerns, das lief aber derartig schnell ab das es schwer war diese Symbole auf zu zeichnen, ein paar konnte ich aber mit geschossenen Augen aufmalen, waren recht geometrisch, kann also auch Einbildung gewesen sein...nach ca 30 Minuten gings dann wieder weg, mir taten halt nur die Augen noch ne weile weh als hätte ich sie zu stark beansprucht...vll sollte ich auch einfach mal zum Augenarzt...
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 8:09 pm

@ Tao

Zitat :
Du weißt sicher, das artikulieren der motorische Vorgang beim sprechen ist?
Dann sollte man es vielleicht in einem solchen Zusammenhang noch mal überdenken, wenn es um die Benutzung von solchen Ausdrücken geht.

Das überträgt sich aber ins geschriebene,
und da der Mensch in Bildern denkt...

Du möchtest nun also den Wissenschaftlern, Logopäden und wer auch immer damit Tag für Tag zu tun hat, ihren Job erklären?

Zitat :
Damit unterstellst du gleichzeitig, das ich andere Berichte dazu nicht gelesen habe.
Nur weil ich es nicht zusammenhängend und erschöpfend ,berichte
kannst du nicht gleich einen Rückschluss daraus ziehen.

Exakt mein lieber! Daraus was Du von dir gibst kann man schon erkennen, ob Du mehr oder bis hin zu gar nichts dazu gelesen hast.
Und eben das lässt sich immer wieder feststellen.

Zitat :
Erfahrungen über was? Sag nicht dir hat man auch eine Botschaft übermittelt...


Schon wieder eine Erwartungshaltung...
Wir kennen uns nicht, wir schreiben nur hier.
Wir inspirieren uns vielleicht in gewisser Hinsicht.
Hier geht`s nicht nur um Dich...
Hier lesen sicher einige mit die überhaupt nicht hier schreiben.

Sei froh das Ironie nicht beißen kann...

Zitat :
Du solltest vielleicht vermeiden über Dinge zu fachsimpeln, von den Du so gut wie gar nichts weißt um dich hinterher auch noch hinzustellen und die beleidigte Leberwurst zu spielen.


Wieso sollte ich beleidigt sein. Es ist schade das du meinst
sowieso alles besser zu wissen, oder meinst es besser zu können.

Du verwechselst da was: Nicht ich weiß es besser, sondern die Autoren von denen ich gelesen habe. Die da wären Appel, von Ludwiger, Mack usw. , die sie schreiben über diese Themen und haben fachliche Erfahrungen und arbeiten unabhängig von Forschungsgeldern, können also ihre Erkenntnisse verbreiten und nicht das, was gewünscht ist.
Also solltest Du bitte nichts vermischen, um ein gewünschtes Ergebnis dabei heraus zu bekommen.
Zitat :
Ein wirklicher Diskussionsfluss kommt hier bei den extrem vielen
Themen überhaupt nicht auf oder wird durch Kommentare wie z.B.
hier immer wieder unterbrochen.
Das liegt wohl eher daran, das bei vielen Themen lediglich spekuliert wird, weil denn keine Informationen vorliegen oder schlicht nur gleiche Quellen auftauchen. Und dann gibt es diejenigen, die Wikipedia als Quelle angeben und glauben, etwas glaubhaftes entdeckt zu haben - und das, obgleich bekannt ist das jeder in Wikipedia herum pfuschen kann.
Zitat :
Und nur am Rande, auch hier unterstellst du wieder, das ich sowieso
so gut wie gar nichts weiß
Nein, ich unterstelle Dir, das Du zu vielen Themen nichts gelesen hast; selbst dann nicht, wenn man dir hier in unterschiedlichen Themen Informationsquellen angegeben hat. Du ignorierst jegliche Information und redest trotzdem weiter zum Thema, obgleich es schon klar ist das Dinge anders sind. Ob Du etwas weißt oder nicht, will ich nicht beurteilen müssen.

Zitat :
Nur da zeigte sich auch dein aggressives Diskussionsverhalten.
Brauch ich nicht, ich lege dann auf weitere Diskussionen keinen Wert,
weil ich das Gefühl habe, das es dir eh nur um die Verteidigung deiner Meinung geht.
Aggressives Diskussionsverhalten? gehörst Du auch zu denen die es nicht vertragen, wenn jemand direkt und ohne Umwege seine Meinung sagt und sie deshalb beibehält, weil alles dafür spricht, was vorgetragen wird?
Wie ich schon geschrieben habe, Du spielst dann die beleidigte Leberwurst weil Du nicht weiter weißt, dir deine Argumente ausgehen. Das liegt wiederum daran, das Du dich regelrecht zu weigern scheinst, dir Wissen anzulesen.
Und natürlich verteidige ich meine Meinung, was macht eine Diskussion denn sonst für einen Sinn, was würde wissenschaftliche Arbeit denn sonst für einen Sinn machen? Irgendwas scheinst du nicht verstanden zu haben...

Zitat :
Du meinst wie hier? http://www.ufo-kontakte.net/t367-mirin-dajo
Oder doch eher das hier? http://www.ufo-kontakte.net/t754-uri-geller

Also solltest Du vielleicht ein bisschen mehr den Ball flach halten, das würde dir ganz gut tun.


Dito...
Ich betrachte Forum etwas spielerischer als eine reine Informationsplattform,
wenn ein Thema erschöpfend von einer Person dargestellt wird, gibt es keine Diskussion,
es sind keine verschiedenen Sichtweisen möglich, keine Annäherung an den Kern der Sache.
Vor allen Dingen nicht, wenn man sich als Info-Papst, über die Meinung anderer stellt.

Wenn das Oberthema heißt: Ufos-Sind wir alleine? :: Eigene Erlebnisse :: Meine Erlebnisse mit Paranormales und Co. schreibt man doch nicht so einen Unsinn dort rein, wie Du es gemacht hast.
da sind hier Leute wie Thora die sich Gedanken dazu machen, wie man was hier aufbaut und strukturiert, und irgendein Held kommt und macht doch was er will und setzt völlig Themen-fremdes Zeug ein. Was soll man von so jemandem halten?
Info-Papst...oh man, du bist wirklich kindisch.
Zitat :
Das mag an der Zeit liegen die hier jeder in dieses Forum investiert, und an der Motivation,
sich hier im Forum aufzuhalten.
Das stimmt doch gar nicht. Ich habe vorab bestimmt 20 Jahre nur in Büchern gelesen, Vorträge angehört usw. und bin erst vor wenigen Jahren in solche Foren gekommen. Das was ich mal gelesen habe, kann ich jederzeit abrufen und anhand von Stichpunkten kurzfristig nachprüfen. Es hat also nichts mit der zeit zu tun, die man sich hier aufhält, sondern das ist wohl eher die zeit, in der man sich Informationen besorgt und sich Wissen aneignet. Ein Forum wie hier ist lediglich Beiwerk, von dem man sich erhofft, neues zu erfahren.

Zitat :
...doch fehlt mir da von deiner Seite wirklich ein wenig das Fingerspitzengefühl
für gewisse Dinge...

Wie heißt es so schön in der Pädagogik: Es ist nicht entscheidend was der Sender sagt, sondern was der Empfänger versteht

Denk doch mal über diesen Satz in Ruhe nach.
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 8:35 pm

Das ist eine ganze Menge, was Du da erzählt hast.
Und das tollste ist, das sich bestimmt 90% davon mit Aussagen decken, von denen ich bereits gelesen habe.
Insbesondere über die unterschiedlichen Lebensformen bis hin zu den Mischwesen.
Michael Appel und andere Autoren haben da eine eigene Theorie aufgestellt, die sich allerdings sehr mit dem deckt, was Dir gesagt wurde.
Appel z.B. geht davon aus, das die Erde vor einer gewissen Zeit kolonialisiert wurde und wir von einem ganz bestimmten Planeten abstammen und später ein Volk eines anderen Planeten/Systems auftauchte und auch einen Teil der Erde für sich in Anspruch nahm.
Daraus entstanden dann unter anderem die Kulte um verschiedene Götter.
Aus dieser Situation heraus gab es Kriege unter diesen Göttern aus den verschiedenen Systemen.

Die von dir gemachten Aussagen zu Mars und Mond werden dort im übrigen auch gemacht, was also deckungsgleich ist.

Kann dir mal wirklich empfehlen, folgendes Buch zu lesen:

Michael Appel: "Denn sie waren nie fort"

Auf jeden Fall klingt es sehr interessant was Du da erlebt hast!
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 9:18 pm

Kroemer...das war noch nicht alles, das hatte ich nur jemanden kurz zusammen gefasst geschrieben...

Wiso ich mittlerweile denke das es ein Traum war:

1. Das Urantia Buch wird erwähnt, da es unheimlich schwer zu lesen und zu verstehen ist, habe ich nur die ersten Kapitel gelesen und ich denke schlicht das mein Unterbewusstsein mehr aus dem Buch wissen wollte...Denn woher sollen irgendwelche ETs wissen was ich lese?

2. Das unter anderem Jesus und J.F.Kennedy welche von ihnen gewesen sein sollen, die enttarnt und exikutiert wurden, naja, in Träumen ist alles möglich...

3.Sie wollen uns rechtzeitig evakuieren, bevor der Zyklus der Erneuerung beginnt, erinnert stark an die GFL Geschichte, sie wollen immer mehr Menschen kontackten, trotzdem merkt man davon nichts...

Anfangs hab ichs ja für Real gehalten, aber mittlerweile denke ich einfach das es das Ergebnis meines Unterbewusstseins war, all das zu verarbeiten womit ich mich beschäftigt habe und es passt überhaupt nicht zu meiner Anunnaki Theorie die ich schon anderswo hier schrieb...

Was ich damit sagen will ist, das dies wohl bei vielen die ET Kontackte hatten, der Fall sein wird, auch der Typ mit den Artefakten und den Symbolen, das hatte ich ja auch das ich mich an Symbole erinnern konnte die ich schnell aufzeichnete, welche nach genauerem Hinsehen, schlichte geometrische Symbole sind, glaube kaum das ETs so etwas benutzen würden...
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 9:46 pm

Klar kann es sein, das dir dein Unterbewusstsein einen Streich gespielt hat, aber andersherum denke ich, das in jeder Sache irgendwo etwas wahres ist und was wäre besser, als sich jemandem über diese Schiene anzunähern.
Will sagen, was gäbe mir als Kontaktperson, die mit Dir in Kommunikation treten will, bessere Möglichkeiten als ein Traum?
Das Urantia Buch habe ich mir gerade mal als PDF gezogen und werde das mal anschauen; ist ja eine ganze Menge zu lesen. Aber Du hast schon recht, auf den ersten Blick bestätigt sich deine Aussage das es schwer zu lesen ist, vom verstehen ganz zu schweigen.
Was mich irritiert sind Aussagen zu Gott und Jesus usw., aber egal, mal schauen was dabei heraus kommt.
Auf jeden Fall würde ich nicht unbedingt sofort annehmen, das es Einbildung oder Traum war, wobei ein Teil sicherlich eine Art Verarbeitung gewesen sein kann. Vielleicht hast Du ja noch einmal die Chance das heraus zu bekommen und hast noch einmal die gleiche Möglichkeit des Kontakts - wie auch immer er zustande kommt.

Und wenn es denn nicht nur Einbildung ist sondern tatsächlich eine Form von Kontaktaufnahme, muß ich dir widersprechen wenn du sagst, das Du noch nichts erreicht hast, insbesondere weil du so jung in Rente bist.
Wenn jemand offen ist für solche Dinge, dann doch du, der nicht im täglichen normalen Trott steht, sondern sich auch schon mal erlauben kann über vieles nachzudenken.

Mal eine andere Frage dazu: Glaubst Du das es ein Leben nach dem Tod gibt?
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 10:00 pm

Ich habe gerade mal ein paar Seiten des Buches gelesen und wundere mich keineswegs über deine Aussage, das es schwer zu lesen / zu verstehen ist.
Das ist an sich kein Wunder, denn dort werden Wortschöpfungen verwendet, die der Phantasie entsprungen scheinen, aber keineswegs real existieren! Auch habe ich schon in den ersten Seiten Widersprüche entdeckt, die es so an sich gar nicht gegen könnte - demzufolge scheint es sich (so vermute ich mal) mehr um ein recht irdischen Buch zu handeln, das einen eher religiösen Hintergrund hat als das, was es vorgibt zu sein.
Widersprüchlich ist an sich schon I. Gottheit und Göttlichkeit, denn hier häufen sich die Widersprüche ins unermessliche.
So jedenfalls mein erster Eindruck.
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 10:01 pm

Ich denke, der Glaube an einem Leben nach dem Tod entsteht unzweifelhaft wenn man sich ausgiebig mit antiken Völker beschäftigt, war ja ein Kernpunkt der meisten Kulturen, sich darauf vor zu bereiten...wüsste aber jetzt nicht was das hiermit zu tun hat...
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    Sa Sep 17, 2011 10:08 pm

Nun, im ersten Moment mag man keinen Zusammenhang sehen, doch gehen wir davon aus, das es ein Leben nach dem Tod gibt und wir auch schon einmal oder vielleicht sogar mehrere Male gelebt hat.
Ist dem so - und vertrauen wir mal auf die alten Kulturen und deren Erklärungen über Aufgaben die wir im leben zu erfüllen haben - macht es schon Sinn, denn nun kann es unter anderem deine Aufgabe sein, in dieser Richtung etwas zu bewegen.
Nimmt man die Aussage mit dem Leben nach dem Tod oder vorherigen Leben ernst, kann es im Zusammenhang mit dem was wir Schicksal nenne, schon viel Sinn machen, denn dann wäre unser Weg vorgezeichnet, regelrecht geplant ohne das wir etwas ändern könnten.
Egal ob wir jetzt krank werden und nicht mehr arbeiten können oder ob wir nun Wissenschaftler werden und Ufos physisch nachweisen, indem wir tatsächlich Kontakt bekommen und uns mit anderen Lebewesen unterhalten könnten.
Nach oben Nach unten
Schwarzblut
Wissender
avatar

Anzahl der Beiträge : 376
Anmeldedatum : 02.08.11

BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    So Sep 18, 2011 2:17 am

Kroemer-Info schrieb:
Nun, im ersten Moment mag man keinen Zusammenhang sehen, doch gehen wir davon aus, das es ein Leben nach dem Tod gibt und wir auch schon einmal oder vielleicht sogar mehrere Male gelebt hat.
Ist dem so - und vertrauen wir mal auf die alten Kulturen und deren Erklärungen über Aufgaben die wir im leben zu erfüllen haben - macht es schon Sinn, denn nun kann es unter anderem deine Aufgabe sein, in dieser Richtung etwas zu bewegen.
Nimmt man die Aussage mit dem Leben nach dem Tod oder vorherigen Leben ernst, kann es im Zusammenhang mit dem was wir Schicksal nenne, schon viel Sinn machen, denn dann wäre unser Weg vorgezeichnet, regelrecht geplant ohne das wir etwas ändern könnten.
Egal ob wir jetzt krank werden und nicht mehr arbeiten können oder ob wir nun Wissenschaftler werden und Ufos physisch nachweisen, indem wir tatsächlich Kontakt bekommen und uns mit anderen Lebewesen unterhalten könnten.

Gut möglich, aber dann wäre das ganze Bla Bla um " Freien Willen " ( was ja häuffig Mittelpunkt vieler ET Botschaften ist ) hinfällig, da es sowas in einem vorherbestimmten Weg nicht geben kann...und das ist ein Punkt, der mir persönlich an der ganzen " Vorherbestimmungs-Geschichte " missfällt...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Botschaft eines Außerirdischen    

Nach oben Nach unten
 
Botschaft eines Außerirdischen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ufos-Sind wir alleine? :: Ufos :: Weltraumforschung-
Gehe zu: