StartseitePortalAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die NASA mal wieder in Hochform...
Fr Jun 12, 2015 11:14 pm von Jazzman

» Irrstern über Atlantis
Mo Mai 20, 2013 9:40 am von Schwarzblut

» Forscher finden 53 Teile des Meteoriten im Ural.
Do Feb 28, 2013 10:48 pm von philipp93

» In was für einer Welt leben wir?
Sa Dez 01, 2012 1:59 am von Tao

» Die Wahrheit !!!
Fr Nov 23, 2012 12:34 am von Schwarzblut

» Nun hats mich erwischt...
Do Nov 22, 2012 2:56 pm von Schwarzblut

»  Der Suizid von Amanda Todd (STOPT MOBBING)
Do Okt 18, 2012 2:30 am von Kroemer-Info

» Wicca
Mo Okt 15, 2012 11:50 pm von Lucky77

» Astronom zu sein ist ein gefährlicher Job!
Sa Okt 06, 2012 11:51 am von Schwarzblut

ufo-kontakte.net

Teilen | 
 

 Aliens und das Abduktionsphänomen!!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
clou77
Mod
Mod


Anzahl der Beiträge : 396
Anmeldedatum : 17.05.11
Alter : 40
Ort : Niederösterreich

BeitragThema: Aliens und das Abduktionsphänomen!!   Mo Sep 12, 2011 9:01 pm

Ich finde dass wenn man die Zeit dazu hat auch dieses Thema sehr interessant ist jedoch ist es merkwürdig,dass man laut diesem Dokument ja eigentlich schon weiß wo sie herkommen*gg* Suspect

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Aliens und das Abduktionsphänomen!!   Mo Sep 12, 2011 11:44 pm

Die auf der Seite genannten Aussagen sind so nicht ganz richtig, denn was die dort angegebenen Zeugenaussagen angeht,hat sich der Autor dort nicht oder nur unzureichend mit dem Entführungsphänomen beschäftigt, sonst wüsste er, das Entführte tatsächlich von Dingen berichten die sonst niemand wirklich weiß und man sie auch nirgendwo nachlesen kann, weil gewisse Dinge nie veröffentlicht wurden.
Hätte sich der Autor die wohl bekannteste Geschichte von Betty und Barney Hill herausgesucht oder Bücher wie von Dr. John Mack gelesen, wären seine Beschuldigungen dahingehend ausgeblieben.

In den frühen 1980er Jahren haben sich weltweit - ganz besonders in den USA und Europa - einige als Bewohner von anderen Planeten zu erkennen gegeben , die alle immer wieder die gleichen Dinge erzählten wie eben, das sich die Menschen selbst zerstören usw.
Konkrete Fragen allerdings konnte niemand von diesen angeblichen Ausserirdischen beantworten, was dann dazu führte, das diverse Bücher nur in Esoterikläden zu haben waren und diese Sache an sich schon erledigt war. Esoterik und Ufos passt zusammen wie Kühe und Klavier spielen.
Die härteste Variante war eine Frau, die sich selbst OMNEC ONEC nennt und wirklich dem ganzen die Krone aufgesetzt hat. Wir sind beim Erscheinen des Buches davon ausgegangen, das sie einfach nur falsche Kräuter geraucht hat.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Was die unterschiedlichen Arten von Ausserirdischen angeht - mal eben zurückblickend auf diese Dame im Video - haben alle die Fähigkeit mit jedem zu kommunizieren, meist auf Telepathischem Weg. Diese Dame von der Venus allerdings spricht nur US Amerikanisches Englisch Suspect

Die Sirius-Gruppe
Es ist bekannt geworden, daß die Gruppe von Sirius, zusammen mit den Grauen, Elementen des US-Militärs und Geheimdienstkräften, ebenfalls in dunkle Aktivitäten verwickelt ist, was Entführungen anbelangt. Sie werden als 6 ½ Fuß (ca. 2 Meter) groß beschrieben, mit sehr kurzgeschnittenen blonden Haaren und blauen Augen mit katzenartigen, vertikalen Pupillen. Sie werden als Teil der Orion-Gruppe angesehen, welche dominieren und kontrollieren will (Krill, O. H.: Orion based Technology Mind Control..., S. 38). Details über die Sirius-Gruppe wurde in dem Buch "The Cosmic Trigger" (Der kosmische Auslöser), von Robert Anton Wilson beschrieben.
Die Grauen
Es gibt verschiedene Arten Außerirdischer, die der Menschheit nicht gut gesonnen sind. Einige sind an den Entführungen von Menschen beteiligt. Unter ihnen gibt es 3 Rassen, auf die global als die "Grauen", 3½-4½ Fuß (1.10 - 1.40 Meter) groß, mit großen Köpfen und grauer Haut, verwiesen wird. Die Informationen über diese Gruppen sind in der einschlägigen Literatur teilweise sehr unterschiedlich und widersprüchlich.
Die langnasigen Grauen: Mit ihnen hat die US-Regierung 1964 einen Vertrag abgeschlossen (siehe 1964, 25.4.)
Die kleinen Grauen, bekannt durch die Körperfunde in den abgestürzten Schiffen. Sie stammen von Ceta Reticuli, einem Doppelstern, 33 Lichtjahre von der Erde entfernt.
Über eine Spezies der Grauen ist bekannt, daß es sich hierbei um eine Rasse handelt, die zwischen der physischen Welt der Erde und einer nicht physischen Welt lebt. Sie scheinen sich evolutionär auf einer Abwärtsspirale zu befinden. Sie kommen nicht, wie die anderen Grauen, in physischen Maschinen auf die Erde. Sie haben die Fähigkeit, das geistige Feld des Menschen zu manipulieren und spielen die Hauptrolle im Programmieren religiöser Konzepte. Für sie ist offensichtliche der Zweck von Religionen, daß sie die Menschen für ein "Leben nach dem Tod" programmiert. Es bringt sie in eine Position, in der ihre "Seelen", nachdem sie den Körper verlassen haben, zeitweilig gefangengenommen werden können. Sie wurden konditioniert, nach dem Tode einem "Licht" entgegenzugehen. Diese Spezies der Grauen hat keine Individualität. (The Leading Edge, No. 23, 1991, S. 52)
Die langnasigen Grauen
Dieser Typ wird als die langnasigen Grauen beschrieben. Sie sind 7-8 Fuß (ca. 2.40 Meter) groß. Ihr genetischer Aufbau ist insektenähnlich. Sie haben keine externen Genitalien. Sie sind Menschen gegenüber extrem aggressiv. Sie werden der Orion-Gruppe zugerechnet, deren Ziel die Eroberung und Versklavung der Menschheit ist. Sie treten nicht direkt auf sondern lassen andere, Menschen eingeschlossen, die schmutzige Arbeit für sie verrichten. (Krill, O. H.: Orion based Technology Mind Control..., S. 42/47)

"Die Gruppe von Orion stand als manipulierende Kraft hinter all diesen Projekten. Ihre Erwartungen erstreckten sich in die Richtung, daß sie durch die Nutzung von Mind-Control die Bevölkerung in den 90er Jahren - nicht später jedoch als 1994/95 - übernehmen können. Sie sind auch an den genetischen Projekten beteiligt, in denen das menschliche Sperma und Ovum in einem Maße verändert wird, daß eine daraus resultierende Nachkommenschaft, eine Hybrid-Rasse mit neuen Charakteristiken hervorbringen wird. Das ist einer der Gründe hinter den Entführungsfällen." (Krill, O. H.: Orion based Technology Mind Control..., S. 20)
Sie sind die Drahtzieher, die aus dem Hintergrund alles manipulieren, einschließlich der Grauen. Die Orion-Gruppe umfaßt verschiedene reptilienartige Spezies. (S. 25)
Die Grauen von Ceta Reticuli
Diese Gestalten werden bei vielen Entführungsfällen beschrieben.
Kleine, roboterähnliche Wesen.
Kleine, gedrungene Wesen in dunklen Overalls. Breite Gesichter, die je nach Beleuchtung dunkelgrau oder dunkelblau wirkten, glitzernde, tiefliegende Augen, Stupsnasen und breite, fast menschliche Münder.
Andere Arten sahen nicht menschlich aus. Eine war ca. 150 cm groß, sehr schlank und zierlich, mit hypnotischen, schräggestellten, schwarzen Augen. Mund und Nase waren nur schwach angedeutet.
Andere Gestalten waren kleiner, hatten ähnlich geformte Köpfe, aber runde, schwarze Knopfaugen.

Der Geruch erinnerte ein wenig an Pappe. Die Hand roch schwach aber eindeutig nach organischer Säure. (Whitley Strieber, Abb.: Buch-Cover: Whitley Strieber, Die Besucher, Heine Verlag)
Ihre genetische Struktur ist ebenfalls insektenartig. Ihre Körpergröße beträgt ca. 3 ½ bis 4 ½ Fuß (ca. 1.20-1.40 Meter). Sie haben keine externen Genitalien. Sie sind den Menschen gegenüber weniger aggressiv als andere Spezies der Grauen.
Ein weiterer Typus der Grauen ist zwischen 6 und 7 Fuß (ca. 2 Meter) groß, mit externen Genitalien. (Krill, O. H.: Orion based Technology Mind Control..., S. 48)
Synthetische Arbeiter
Diese Körperart wurde sowohl in unterirdischen Brutstationen als auch an Bord verschiedener Fluggeräte gesehen. Sie sind ca. 3 ½ Fuß (ca. 1.10 Meter) groß, besitzen eine Art Verstand vergleichbar mit einem Bienenschwarm und sind telephatisch. (Krill, O. H.: Orion ... Mind Control..., S. 50)
Reptilienartige Humanoide
Diese Gruppe ist in Herrschaft über die Grauen. Die Elite dieser Spezies hat flügelartige Ansätze am Rücken. Sie werden jedoch selten gesehen. Das Symbol auf der rechten Seite ist dem grundlegenden Symbol der Trilateralen ähnlich. Viele Splittergruppen der Grauen sind von der Reptilien-Kontrolle unabhängig geworden. (Krill, O. H.: Orion based Technology Mind Control..., S. 49)
Große blonde Humanoide
Diese Humanoiden sind ca. 6 Fuß (1.90 Meter) groß, mit langen blonden Haaren. Ihre Augen sind blau mit großen ovalen Pupillen. Zusammen mit anderen nehmen sie an Aktivitäten in den Untergrundbasen teil. (Krill, O. H.: Orion based Technology Mind Control..., S. 48)

Was die aufgestellten Thesen angeht, kann man keiner mehr wirklich zustimmen, denn These eins geht schon deshlab nicht, weil man offensichtlich schon vor tausenden von Jahren Kontakt gehabt haben muß, technische Errungenschaften sprechen da eine eindeutige Sprache. Wären wir wirklich ein Forschungsprojekt, wären wir lange nicht so weit entwickelt, davon ist auszugehen.
Auch die zweite These mit dem Nichteinmischungs-Codex wäre hinfällig, der dritte Ansatz wäre dann der wahrscheinlich einzige, doch auch da wird es eng.
Immerhin können wir unter anderem seit hunderten, ja tausenden Jahren regelrecht nachweisen, das hier jemand aktiv gewesen sein muß, womit zu klären wäre, wann denn nun der Zeitpunkt der Annäherung tatsächlich sein soll, denn immerhin hat man sich schon so lange gezeigt und Hilfestellung gegeben...
Ein Kulturschock ist irgendwie ein nicht greifbarer Begriff, denn was sollte eine menschliche Kultur noch schocken?
Einige halten es dann für das Erscheinen von Göttern, die nächsten werden ganz sachlich und nüchtern feststellen das sie schon immer recht hatten und andere werden völlig durchdrehen - es ändert sich also nichts wirklich.
Militärs werden wieder das ganze für sich ausnutzen wollen, Psychologen und Kirchenmänner werden wieder Geschichten erzählen um ihre Macht aufrecht zu halten.

Auch die Frage wo Außerirdische herkommen, haben sie mitunter schon lange selbst erklärt.
Auch gibt es eine indisch-afghanische Legende, nachdem Mars,Venus und Erde schon vor 18 Millionen Jahren in enger Verbindung gestanden haben sollen. Diese Legende sagt: Auf einer magnetischen bahn, welche diese Planeten miteinander verband, schwebte ein mächtiges, in wunderbarer Schönheit schimmerndes Raumschiff zur Erde. Es hatte an Bord >> Dreimal fünfunddreißig vollkommene menschliche Wesen <<, die die ersten Bewohner der Erde wurden.

Die angegebenen 18 Millionen Jahre können allerdings - nach Velikowsky - nicht gehalten werden, das die Venus noch vor 40000 Jahren ein Komet gewesen sein soll.
Die Aussage wird dadurch unterstützt, das an einer Felswand in einer Grotte von Bohistan Gravuren existieren, auf welchen die Erde und die Venus miteinander verbunden sind und eine durch den Raum laufende Route anzeigen.
Nach oben Nach unten
Kroemer-Info
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 1450
Anmeldedatum : 21.06.11
Alter : 55
Ort : Oldenburg / Nds

BeitragThema: Re: Aliens und das Abduktionsphänomen!!   Di Sep 13, 2011 12:02 am

Hier noch Beweise, die durch John Mack erbracht wurden

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben Nach unten
Tao
Meister


Anzahl der Beiträge : 874
Anmeldedatum : 29.03.11

BeitragThema: Re: Aliens und das Abduktionsphänomen!!   Di Sep 13, 2011 9:38 am

Ich hörte das hier...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] schrieb:
Seit der erste große Entführungsfall rund um Betty und Barney Hill in den frühen 60'ern bekannt wurde, gab es tausende weitere Betroffene, deren Erlebnisse von Forschern wie John E. Mack, David Jacobs oder Roger Leir penibel untersucht und dokumentiert wurden. Das Phänomen der so genannten UFO-Entführungen (engl. Abductions) ist global und auch in Deutschland gab und gibt es immer wieder Vorfälle, die jedoch kaum Beachtung finden. Im Interview, das am 12. März 2011 entstand, erzählt Heike Habel über ihre Erinnerungen an verstörende Begegnungen und die Hybriden. [...]
Die 1955 in Gronau/Westfahlen geborene ehemalige Krankenschwester Heike Habel engagierte sich ab 1983 in der Friedensbewegung, dem Antimilitarismus und der Anti-Atom Bewegung. Ihre aktuelle Arbeit hat ihren Schwerpunkt im feministischen Antimilitarismus. Schon 1982 hatte sie ihr erstes Kontakterlebnis und begann, sich neben ihrer politischen Arbeit auch für spirituelle Themen zu interessieren. Doch erst Ende 2010 wurde sie sich ihrer Kontakte voll bewußt und begann, diesen verschütteten Teil ihrer Geschichte neu aufzuarbeiten. Trotz der sehr plastischen Bilder, die plötzlich auftauchten, bleibt Heike offen für alternative Erklärungen ihrer Erlebnisse. Heike möchte das Erinnerte einordnen und dessen Bedeutung besser verstehen - das Interview sieht sie als Teil dieses Prozesses...


PS : Manchmal, wie in diesem Zitatbezug, finde ich es irgendwie schade, das die Links nicht angezeigt werden,
wenn man nicht angemeldet ist...
....://cropfm.at/cropfm/jsp/past_shows.jsp?showid=hybride
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aliens und das Abduktionsphänomen!!   

Nach oben Nach unten
 
Aliens und das Abduktionsphänomen!!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ufos-Sind wir alleine? :: Ufos :: Aliens und co.-
Gehe zu: