StartseitePortalAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Die NASA mal wieder in Hochform...
Fr Jun 12, 2015 11:14 pm von Jazzman

» Irrstern über Atlantis
Mo Mai 20, 2013 9:40 am von Schwarzblut

» Forscher finden 53 Teile des Meteoriten im Ural.
Do Feb 28, 2013 10:48 pm von philipp93

» In was für einer Welt leben wir?
Sa Dez 01, 2012 1:59 am von Tao

» Die Wahrheit !!!
Fr Nov 23, 2012 12:34 am von Schwarzblut

» Nun hats mich erwischt...
Do Nov 22, 2012 2:56 pm von Schwarzblut

»  Der Suizid von Amanda Todd (STOPT MOBBING)
Do Okt 18, 2012 2:30 am von Kroemer-Info

» Wicca
Mo Okt 15, 2012 11:50 pm von Lucky77

» Astronom zu sein ist ein gefährlicher Job!
Sa Okt 06, 2012 11:51 am von Schwarzblut

ufo-kontakte.net

Teilen | 
 

 Vulkan in Island wieder mal wach

Nach unten 
AutorNachricht
philipp93
Siteadmin
Siteadmin
avatar

Anzahl der Beiträge : 579
Anmeldedatum : 26.09.10
Alter : 25
Ort : Lübeck

BeitragThema: Vulkan in Island wieder mal wach    Di Mai 24, 2011 5:21 am

Der Ausbruch des isländischen Vulkans Grimsvötn macht sich auch in Deutschland bemerkbar. Bis zum Abend soll sich die Vulkanaschewolke weiter auf die deutsche Küste zubewegen. Die Lufthansa strich bereits Flüge nach Schottland, sagte ein Sprecher. Besonders betroffen war Großbritannien, wo nach Angaben der europäischen Flugsicherung Eurocontrol rund 250 Flüge gestrichen werden mussten.

Am Morgen lag bereits eine dichte Aschewolke nördlich von Schottland, dort sitzen tausende Reisende fest. Die Fluggesellschaft British Airways, die schottische Regionalfluglinie Loganair, die niederländische Fluggesellschaft KLM, die irische Aer Lingus und der Billigflieger Easyjet sagten vorerst ihre Flüge nach Schottland ab. Die britische Luftverkehrsbehörde NATS warnte zudem vor Beeinträchtigungen an Flughäfen im Norden Englands sowie in Nordirland. US-Präsident Barack Obama, der am Montag zu einem Staatsbesuch in Irland war, reiste vorsorglich früher als geplant nach England weiter.

Der Billigflieger Ryanair protestierte in einer Erklärung derweil gegen die Entscheidung der irischen Behörden, seine Flüge abzusagen. Ryanair sei überzeugt, dass kein Sicherheitsrisiko bestehe und werde sich beim Verkehrsminister und den zuständigen Behörden über die "unnötige Annullierung" beschweren.




Der britische Verkehrsminister Philip Hammond erklärte, Großbritannien sei besser auf die Situation vorbereitet als im vergangenen Jahr, als eine Aschewolke aus dem isländischen Vulkan Eyjafjöll nach Europa gezogen war und fast einen Monat lang große Teile des europäischen Luftraums geschlossen werden mussten. Millionen Reisende saßen damals fest.

Im Laufe des Tages erreichte die Aschewolke auch Dänemark und Norwegen. Laut dänischer Flugsicherheitsbehörde Naviair wurde ein kleiner Teil des dänischen Luftraums vorübergehend geschlossen, es seien jedoch lediglich zwei Flüge nach Schottland und nach Grönland ausgefallen.

Bis zum Abend soll die Wolke weiter nach Norddeutschland ziehen. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) soll die Asche-Konzentration an der Nordseeküste vermutlich Werte zwischen 0,2 und 2,0 Milligramm je Kubikmeter Luft erreichen. Bei der zu erwartenden Asche-Konzentrationen seien Flüge nur unter besonderer Aufsicht möglich, teilte der DWD mit. Die Lufthansa strich nach eigenen Angaben "aufgrund der außerordentlichen Umstände" bereits zwei Flüge nach Edinburgh.

Laut Eurocontrol soll die Aschewolke im Laufe der Woche möglicherweise auch Frankreich und später Spanien erreichen. Die Vorhersage sei aber noch nicht präzise, hieß es. Dem isländischem Wetterdienst zufolge ging die Vulkanaktivität bereits zurück.

_________________
"Viele die leben, verdienen den Tod. Und manche, die sterben, verdienen das Leben. Kannst du es ihnen geben? Dann sei auch nicht so rasch mit einem Todesurteil zur Hand"

''Der Mensch war ein Plan Gottes, doch der Plan hat sich geändert.''

„Eine mächtige Flamme entsteht aus einem winzigen Funken.“

„Alles in allem wird deutlich, daß die Zukunft große Chancen bereithält - sie enthält aber auch Fallstricke. Der Trick ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen und bis sechs Uhr wieder zu Hause zu sein.“

„Wenn ich zu entscheiden hätte, ob wir eine Regierung ohne Zeitungen oder Zeitungen ohne eine Regierung haben sollten, würde ich ohne Zögern das letztere vorziehen.”
Nach oben Nach unten
http://www.ufo-kontakte.net
 
Vulkan in Island wieder mal wach
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Ufos-Sind wir alleine? :: Sonstiges :: Aktuelle News aus aller Welt-
Gehe zu: